Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
18.10.2020

Proteste in Bangkok - Katz und Maus mit der Polizei

Am gestrigen Samstag gingen tausende Demonstranten gegen die Regierung auf die Strassen

 Reisenews Thailand - 1
 Reisenews Thailand - 2
An vier verschiedenen Orten in Bangkok, zwischen 15.000 und 20.000 Demonstranten, Proteste die alle friedlich enden. Um Absperrungen und Wasserwerfer zu vermeiden, hatten die Demonstranten vorab keinen Demonstrationsort angegeben. Alle Protestler sollten sich in der Nähe der Skytrain und U-Bahn Stationen aufhalten und dann per Auruf via Social Media an Ihren Demonstrationsort kommen.

Die Polizei- und Regierungsbeamte versuchten daraufhin am Nachmittag, die Pläne der Demonstranten zu zerstören, indem sie große Teile des Nahverkehrssystems - die Sukhumvit-Linie und die Flughafenverbindung, sogar Teile der MRT - stilllegten. Später schlossen sie das gesamte ÖNV-System in einer stumpfen, aber nutzlosen Taktik, um die Protestversammlungen zu stoppen. Die Demonstranten gelangten dennoch an die gewünschten Orte, allerdings wurde der gesamte Verkehr bis hin zum Flughafen stillgelegt und entsprechendes Chaos verursacht.

Die Teilnehmer machten sich natürlich auf den Weg zu den Protestorten, die erst kurz nach 15 Uhr angekündigt wurden. Die Organisatoren kündigten an, die Proteste um 20 Uhr zu beenden. Die meisten Verkehrswege der Stadt wurden zwischen 20.30 und 21.00 Uhr wieder in Betrieb genommen.

Es war ein Nachmittag mit Katz und Maus, an dem die Demonstranten die Polizei völlig ausmanövrierten. Die Polizei sicherte das Victory Monument und später das Asok BTS, aber die Demonstranten waren nie am Victory Monument und waren bei ihrer Ankunft von Asok weitergezogen. In Lat Phrao, einer der größten Versammlungen, waren die Demonstranten auf einen weiteren Angriff der Bereitschaftspolizei gut vorbereitet und verteilten Schutzhelme, Schutzbrillen und Regenmäntel. Aber das Durchgreifen kam nie und die Demonstranten verteilten sich gegen 20.30 Uhr von selbst.



Die Regierung wurde heftig kritisiert, nachdem sie der Bereitschaftspolizei befohlen hatte, die friedliche Versammlung am Freitagabend an der Kreuzung Pathumwan im Zentrum von Bangkok gewaltsam zu beenden. Am Samstag hat die Polizei an keinem der Protestorte eingegriffen.



Auch in Chiang Mai demonstrierten gestern einige Tausend friedlich gegen die Regierung und selbst in Pattaya fand am Strand eine Demo statt. Zum Glück ging alles friedlich aus, zu Ende ist es aber nicht. Für Heute wurden in Bangkok wieder Proteste angekündigt, nach dem nun bewährten Modell, ohne Angabe des Demonstrationsortes… der kommt um 15:00 Uhr per Twitter…
Diese Seite Teilen: