Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
07.01.2021

Covid-19  

Reisemöglichkeiten am Golf von Siam stark eingeschränkt

Covid Thailand Kurznachrichten 07.01.2021

 Reisenews Thailand - 1
Die Thailändische Regierung greift wie immer schnell und hart durch und sorgt auch immer wieder gerne für Verwirrung. Dass Verordnungen veröffentlicht werden, die am nächsten Tag vom Prime-Minister widerrufen werden, um dann nach einem weiteren Tag in leicht veränderter Form doch bindend sind mag verwirrend sein… gibt es ja aber nicht nur in Thailand.

Zuerst in aller Kürze: Die Thai Air denkt zwar immer noch nicht daran, den vielen Ticketinhabern von nicht ausgeführten Flügen, ihr Geld zurückzubezahlen, dafür streicht sie aber viele weitere Flüge, hauptsächlich Auslandsflüge. Wer also ein Ticket hat, sollte nachfragen. Nicht nachfragen müssen Inhaber eines Tickets für’s Fussballstadion, denn die Thailändische Liga wurde gestoppt.


 Reisenews Thailand 1

Koh Chang macht komplett zu

Insel bis Ende Januar für Touristen gesperrt.
Alle Hotels auf Koh Chang werden heute geschlossen, berichtet das Magazin Manager. Chatchai Thonglee, Distriktchef von Koh Chang, bat alle Hotels auf der Insel, bis zum 30. Januar zu schließen. Die meisten Touristen sind bereits auf das Festland zurückgekehrt. Niemand darf nun mehr an- oder abreisen, es sei denn, es liegen belegbare ernsthafte Gründe vor. Die Fährüberfahrten von Koh Chang Ferry und Centerpoint werden von 12 auf 7 pro Tag reduziert. Nationalparkanlagen wie Campingplätze und Aktivitäten auf Wasserbasis waren bereits ab Montag eingestellt worden.
Die Hotels auf Koh Kud werden ab dem 9. Januar geschlossen und alle Schnellbootbetriebe werden eingestellt. Ab heute dürfen am Khao Saming Checkpoint keine Touristen mehr nach Trat.


 Reisenews Thailand 1

Fährverkehr Samui wird eingestellt

Der Fährschiffbetreiber Seatran wird ab Montag, dem 11. Januar, alle Fährverbindungen zu allen Inseln im Golf von Thailand (einschließlich Koh Tao, Koh Phangnan und Koh Samui) einstellen.
Auch der zweite Fährbetreiber Lomprayah wird bereits ab Samstag, den 9. Januar den Fährverkehr komplett einstellen. Ob neben den Passagierfähren auch die Autofähren den Betrieb einstellen, ist noch nicht bekannt. Aus anderen Quellen wurde berichtet, dass Touristen auf Koh Tao gebeten wurden, noch diese Woche abzureisen.
Als Tourist auf Koh Tao oder Koh Phangan sollte man nun ernsthaft darüber nachdenken, wo man sein möchte, falls ein Lockdown erfolgt. Inseln klingen lustig, aber beim letzten Mal hat man auch Strände geschlossen und auf einigen Inseln konnte man seine direkte Umgebung nicht einmal verlassen.


Reisebeschränkungen im Inland

Nachdem zuerst ein Reiseverbot vom Gesundheitsministerium angekündigt wurde, dass dann kurze Zeit später vom Ministerpräsidenten Prayuth kassiert wurde, wir es nun doch strenge Regeln für die Ein- bzw Ausreise in 5 Provinzen geben. Jeder, der in die Provinzen Chanthaburi, Chonburi (inkl. Pattaya), Trat, Rayong und Samut Sakhon hinein oder aus ihnen heraus reisen möchte, muss eine von der örtlichen Verwaltung ausgestellte Reisebescheinigung, eine ID Card (bei Ausländern empfiehlt sich ein Reisepass) und Unterlagen vorlegen, die belegen, dass die Reise notwendig ist (z.B. ein Arzttermin).
Wer also die Provinzgrenzen überschreiten möchte, muss einen guten Grund haben und Reisedokumente vom nächstgelegenen Bezirksamt besorgen, die einen wichtigen Grund für die Reise bescheinigen. Die Warteschlangen auf den Bezirksämtern sind zur Zeite endlos lang.

 Reisenews Thailand 1
Ausserdem sollte jeder, der in den 5 Provinzen lebt und eine Reisebescheinigung bekommen hat, daran denken, dass einige Provinzen eine 2-wöchige Quarantäne für alle, die aus diesen 5 Provinzen kommen, verhängt haben. Da sich dies dauernd ändern kann, sollte vor der Abreise im Municipal Office des Zielortes angefragt werden. Mit strengen Kontrollen muss gerechnet werden und wer bei solch einer Kontrolle, genau wie immer in der Öffentlichkeit, keine Maske trägt muss nun in Chonburi 20.000.- Baht Strafe zahlen..


 Reisenews Thailand 1

Hua Hin greift durch

Nachdem der erste Fall von Covid-19 in Hua Hin aufgetaucht ist, kündigte der Provinzgouverneur eine Reihe von Maßnahmen zur Begrenzung der Verbreitung des Virus an, darunter die Schließung von Bars, Pubs, Fitnesscentern und Schulen sowie das Verbot des Verkaufs von Alkohol in Restaurants. Einkaufszentren, Supermärkte und Convenience-Stores dürfen geöffnet bleiben.
Auf dem Chatchai-Markt in Hua Hin wurden insgesamt 7 Screening-Checkpoints und auf dem Chomsin Markt zwei weitere eingerichtet. Auch das ordnungsgemäße Tragen der Masken wir überwacht, nachdem sie diesbezüglich eine gewisse Laxheit eingeschlichen hatte. Ausserdem wird auf die Verwendung der Chana / Morchana-Verfolgungs-Apps bestanden, wenn beispielsweise ein Kunde in ein Shopping-Center möchte. An anderen Orten in der Ferienstadt, in der viele Expats leben, wurde auch eine gründliche Reinigung durchgeführt, unter anderem an wichtigen Orten wie Market Village, Tesco Lotus und Soi 55.


Pattaya Airport dicht

Der internationale Flughafen U-Tapao, der durch seine Nähe zur Partystadt auch gerne als Pattaya Airport bezeichnet wird, wird mindestens bis zum Ende Januar geschlossen, um die Ein- und Ausreise in die betroffenen östlichen Provinzen einzuschränken. Betroffen sind Thai Air Asia, Bangkok Airways und Thai Lion Air.


Ausserdem wurde nach der Insel Koh Larn nun auch die Insel Koh Si Chang gesperrt und die Besucher wurden von verbann. Das Passbüro in Pattaya wurde bis auf Weiteres geschlossen.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: