Rohes Fleisch oder roher Fisch können tödlich sein - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
02.06.2022

Essen  

Rohes Fleisch oder roher Fisch können tödlich sein

Thailändisches Gesundheitsamt warnt vor rohen tierischen Lebensmitteln

Rohes Fleisch oder roher Fisch können tödlich sein - Reisenews Thailand - Bild 1

Nachdem ein japanisches Restaurant in Bangkok Schweinefleisch-Sashimi angeboten hat, warnt das Gesundheitsamt dringend vor dessen Verzehr. Aber auch rohe Meeresfrüchte bergen hohes Gefahrenpotential.

Rohes Fleisch

Rohes Schweinefleisch enthält oft schädliche Krankheitserreger, die Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Hautausschläge, Durchfall und parasitäre Infektionen verursachen. In schweren Fällen können die Bakterien in rohem Schweinefleisch zu vorübergehendem oder dauerhaftem Hörverlust, Gehirnentzündung, Herzbeutelentzündung und schwerer Blutvergiftung führen, die zum Tod führen kann, warnt der Arzt.

Ein Sprecher des Gesundheitsamtes sagte, dass Schweinefleisch bei 70 Grad Celsius oder mehr für mehr als 5 Minuten gekocht werden muss, um für den menschlichen Verzehr sicher zu sein. Der Arzt empfiehlt außerdem, sich vor und nach dem Umgang mit rohem Fleisch die Hände zu waschen.

Während in Japan auf den Verkauf von rohem Schweinefleisch hohe Strafen erhoben werden, gibt es in Thailand kein solches Gesetz, und Larb aus rohem Schweinefleisch ist seit Jahrhunderten ein beliebter Bestandteil der Speisekarte.

Meeresfrüchte & Fisch

Ärzte warnen auch
Rohes Fleisch oder roher Fisch können tödlich sein - Thailändisches Gesundheitsamt warnt vor rohen tierischen Lebensmitteln Bild 1
vor tödlichen Parasiten in Meeresfrüchten, die u.A. zu Leberkrebs und schweren, Augenkrankheiten führen können. Man denkt vielleicht, dass es im Ausland üblich ist, traditionelle Gerichte aus rohem Fisch und Garnelen zu essen - aber man sollte es sich zweimal überlegen, bevor nan dies in Thailand tut.

Koi pla, ein Gericht aus rohem Fisch, der mit Gewürzen und Limetten gemahlen wird, ist ein beliebtes Festmahl für Parasiten, die für tödlichen Leberkrebs verantwortlich sind, warnen Ärzte. Das scharfe Gericht ist schnell, billig und schmackhaft und ist im ländlichen Nordosten des Landes - in der armen, abgelegenen Region Isaan - sehr beliebt. Auch die lebenden, im Salat rumspringenden Garnelen können solche Parasiten in sich tragen.

Eine der Hauptursachen für ein Cholangiokarzinom (CCG), an dem jedes Jahr 20.000 Thailänder sterben, ist ein parasitischer Plattwurm, der in der Mekong-Region heimisch ist und in Süßwasserfischen vorkommt. Nach dem Verzehr können sich die Würmer jahrelang unbemerkt in den Gallengängen festsetzen und Entzündungen verursachen, die die tödliche Krankheit auslösen, so warnt auch die Weltgesundheitsorganisation. Das gilt im Übrigen eingeschränkt auch für getrocknete Süssswasserfische.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Essen
Diese Seite Teilen: