Rückkehr von Test & Go gefordert - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
18.01.2022

Covid-19  

Rückkehr von Test & Go gefordert

Gesundheitsminister will Wiedereinführung vorschlagen

Gesundheitsminister Anutin fordert Wiedereinführung von Test & Go

Im Gegensatz zu der momentanen Einreisequarantäne " Sandbox", die einen 7-tägigen Aufenthalt in bestimmten Provinzen erforderlich macht, wäre das " Test & Go" Verfahren eine erhebliche Erleichterung für Touristen. Hie muss der Besucher nur eine Nacht in einem zertifizierten ASH+ Hotel verbringen, um sein Testergebnis abzuwarten, kann dann aber ungehindert in ganz Thailand reisen. Ausserdem entfällt dann die Limitierung der Eireiseziele, so dass man auch wieder seinen Urlaub in Bangkok beginnen könnte.

Der thailändische Gesundheitsminister Anutin befürwortet nun die Wiedereinführung des Test & Go-Einreisesystems, da die Besorgnis über die Omicron-Variante nachlässt. Test & Go wurde vor etwa 4 Wochen ausgesetzt, als sich die hochansteckende Covid-19-Variante weltweit ausbreitete.

Jetzt sagt Anutin, dass er die CCSA (entscheindende Covid Behörde) bitten will, die Wiedereinführung zu erwägen und auch eine Reihe anderer Beschränkungen zu lockern, da die Regierung in der Lage sei, Omicron unter Kontrolle zu bringen, sollten die Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft, die zuvor gestoppt wurden, in einem Covid-sicheren Umfeld wieder aufgenommen werden.

In Gesprächen mit dem Ministerium für Seuchenkontrolle wurde bestätigt, dass Omicron nicht zu der von der Regierung ursprünglich befürchteten Welle von schweren Erkrankungen und Krankenhausaufenthalten geführt hat. In den letzten Wochen ist die Zahl der täglichen Fälle sprunghaft angestiegen, doch scheint sie sich jetzt zu stabilisieren.




Rückkehr von Test & Go gefordert - Gesundheitsminister will Wiedereinführung vorschlagen Bild 1
Dem Bericht zufolge möchte Anutin ein Gleichgewicht zwischen der Seuchenbekämpfung und der Wiederankurbelung der angeschlagenen Wirtschaft herstellen. Anutin wollte jedoch nicht bestätigen, dass die Wiedereröffnung von Vergnügungsstätten zu den Maßnahmen gehört, die er zur Lockerung der Beschränkungen ins Auge gefasst hat. Er sagte, diese Frage müsse sorgfältig geprüft werden. Clubs und Bars wurden für die Auslösung von Infektionsherden verantwortlich gemacht, insbesondere während der Neujahrsfeiern.

In diesem Zusammenhang berichtet die Bangkok Post, dass Omicron nach Angaben des Zentrums für medizinische Genomik am Ramathibodi-Krankenhaus Delta in der Hauptstadt fast vollständig verdrängt hat. Tests an infizierten Patienten in Bangkok und anderswo in Zentralthailand zeigen, dass 91 % der Fälle die Omicron-Variante sind, während Delta nur 2,8 % ausmacht. Nach Angaben des Zentrums wird sich wahrscheinlich irgendwann jeder mit der milderen Omicron-Variante anstecken, was in Verbindung mit einer Impfung zum Aufbau einer Immunität beitragen wird.

"Zu einem späteren Zeitpunkt wird fast jeder irgendwann mit Omicron infiziert sein. Danach werden die Menschen entweder durch den Impfstoff oder durch die Infektion eine hohe Immunität aufgebaut haben. Die Intensität der Covid-19-Symptome wird abnehmen, und die Zahl der Todesfälle wird deutlich sinken,“ so ein Sprecher des CCSA.


Ob das Thema bereits bei der Sitzung der CCSA am Freitag - unter Vorsitz des Premierministers Prayut - auf den Tisch kommt, ist bisher nicht bekannt.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: