Sandbox News aus Phuket - Mi. 08. Sept. 2021 - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
08.09.2021

Phuket  

Sandbox News aus Phuket - Mi. 08. Sept. 2021

Steigende Infektionszahlen und schwer verständliche Entscheidungen der lokalen Verwaltung

Sandbox News aus Phuket - Mi. 08. Sept. 2021 - Reisenews Thailand - Bild 1

Sandbox News aus Phuket - Mi. 08. Sept. 2021 - Reisenews Thailand - Bild 2

Der jüngste tägliche COVID-Situationsbericht des Gesundheitsamtes der Provinz Phuket (PPHO) weist 232 neue lokale Infektionen aus, die gestern bestätigt wurden, womit sich die Gesamtzahl der seit April auf 5.727 erhöht. Mit 1.651 Neuinfektionen binnen einer Woche, steigt die Inzidenz weiter auf 351. Die Zahl der Todesopfer stieg auf nunmehr 28 an. Insgesamt wurden bisher 88 Sandbox-Ankömmlinge gemeldet, die nach der Landung auf der Insel positiv auf das Virus getestet wurden und nicht in den folgenden Zahlen enthalten sind.

Nach dem gestrigen COVID-Bericht der PPHO befanden sich 2.615 Personen (0,56% der Bevölkerung) in medizinischer Behandlung oder unter medizinischer Aufsicht, was einen Anstieg um 79 Personen gegenüber den 2.536 am Vortag bedeutet.

Aus den Kliniken werden 37 intensivstationäre Fälle vermeldet, 341 mittelschwere Fälle und 625 leichte Infektionen. Während 29 neue Verdachtsfälle registriert wurden, die noch durch RT-PCR-Tests bestätigt werden müssen, stieg die Gesamtzahl der gemeldeten Personen, die derzeit in COVID-19-Betreuungszentren auf der Insel untergebracht sind auf 2. 615 - also knapp 0,5% der Gesamtbevölkerung.

Einreise für Einheimische Touristen

Sandbox News aus Phuket - Mi. 08. Sept. 2021 - Steigende Infektionszahlen und schwer verständliche Entscheidungen der lokalen Verwaltung Bild 1
Während das Gesundheitssystem Phukets sich offensichtlich allmählich seinen Grenzen nähert, dürfen nun vollständig geimpfte einheimische Touristen nach Phuket einreisen, ohne wie ankommende ausländische Touristen am ersten, siebten und vierzehnten Tag getestet werden zu müssen. Eigentlich war geplant, zumindest am 5. Tag nach der Ankunft ein Pflichttest für angereiste Thais zu machen.

Der im Entwurf der neuen Anordnung für einheimische Touristen stehende Satz "Wenn Touristen länger als sieben Tage bleiben, müssen sie am fünften Tag ihres Aufenthalts auf Phuket auf COVID-19 getestet werden", ist in der nun amtlichen Fassung auf wundersame Weise verschwunden. Dass sie mit zwei Sinovac-Impfungen und einem 72h alten Schnelltest anreisen dürfen, ist nicht sonderlich zielführend. Bei Anreisenden aus Phang Nga, der nördlichen Nachbarprovinz, dürfen die Testergebnisse sogar eine Woche zurückliegen.



Maßnahmen der Verwaltung

Sandbox News aus Phuket - Mi. 08. Sept. 2021 - Steigende Infektionszahlen und schwer verständliche Entscheidungen der lokalen Verwaltung Bild 2
Der Gesundheitschef der Insel kündigte gestern an, dass in ganz Phuket mehr "Community Isolation"-Zentren eingerichtet werden und mehr Patienten ohne oder mit leichten Symptomen gebeten werden, die Quarantäne zu Hause einzuhalten. Mit diesem Schritt soll ein Mangel an Krankenhausbetten vermieden werden, deren Anzahl sich auf wundersame Weise seit Mitte Juli bereits verdreifacht hat. Diese Erklärung steht jedoch in offenem Widerspruch zu den täglichen Berichten des PPHO selbst, in denen auf den Überschuss an Krankenhausbetten für COVID-Patienten auf der Insel hingewiesen wird.

Die Epidemiologin Withita am Vachira Phuket Hospital sagte, dass ein Plan mit der Bezeichnung "District Health System" ausgearbeitet worden sei, der die Zusammenarbeit von Beamten und Mitarbeitern der Krankenhäuser, der Bezirksämter für öffentliche Gesundheit und der Krankenhäuser in den Unterbezirken zur Gesundheitsförderung erfordere.

Es würden in Tempeln oder Schulen kommunale Isolationszentren eingerichtet. Zusätzlich soll es Quarantänestationen geben, die bis zu 200 Personen aufnehmen können, und 24-Stunden-Überwachungszentren, in denen das Personal informiert werden kann, wenn sich der Zustand der Patienten verschlechtert. Umfassende COVID-19-Reaktionsteams [CCRT] würden eingerichtet, um drei Aufgaben zu erfüllen: Screening der Menschen in den Gemeinden mit Antigen-Testkits, Suche nach Menschen, die keine Impfung erhalten haben, und Kontrolle und Erinnerung der Menschen an die Einhaltung der D-M-H-T-T-Maßnahmen, so Withita.


Wir denken, dass die erklärten Maßnahmen zwar kurzfristig für eine Entlastung der Behandlungs- und Überwachungsplätze sorgen kann, allerdings nichts an den hohen Infektionszahlen ändert. Mit der Öffnung, für mit meist Sinovac geimpften einheimischen Touristen, ohne die bei ausländischen Touristen obligatorischen Tests, geht man ein grosses Risiko ein, denn die schwache Wirkung des chinesischen Impfstoffs gegenüber Delta sollte ja mittlerweile bekannt sein. Man pokert sehr hoch, um die Tourismusindustrie zu bedienen, riskiert dabei aber alles.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Phuket
Diese Seite Teilen: