Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
24.12.2020

Covid-19  

Schnelle Massnahmen gegen Ausbreitung von Covid

Corona Kurzmeldungen aus Thailand vom 24.12.2020

 Reisenews Thailand - 1
9.417 Menschen wurden, nach dem erneuten Ausbruch von Covid-Infektionen, bisher getestet und von diesen wurden 1.184 (22 %) positiv auf das Virus getestet. Davon sind 55 Thailänder und der Rest sind Wanderarbeiter aus Myanmar. 76 der Infizierten werden in Krankenhäusern behandelt, darunter vier Wanderarbeiter. Auf dem zentralen Garnelenmarkt, der die Quelle des jüngsten Ausbruchs ist, kümmern sich die Behörden um die Unterbringung und Verpflegung der Wanderarbeiter im Rahmen der von der Provinzverwaltung beschlossenen Eindämmungsmaßnahmen.

Sperrmassnahmen in 4 Provinzen

Vier Provinzen, in denen das Risiko einer neuen Welle von Covid-19 Infektionen besteht, haben offiziell Sperrmaßnahmen eingeführt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.
  • Samut Sakhon verstärkte die Präventionsmaßnahmen und erklärte, dass die Provinz vom 19. Dezember bis zum 3. Januar 2021 ein „Quarantänegebiet“ sei. Verschiedene öffentliche Veranstaltungsorte wie Sportstadien, öffentliche Parks und Bildungseinrichtungen sind jetzt geschlossen. Restaurants haben nur eine Option zum Mitnehmen von Speisen und Lebensmittelgeschäfte müssen von 22.00 bis 05.00 Uhr geschlossen sein
  • Samut Songkram kündigte am Mittwoch (23. Dezember) eine Sperrung an, die bis zum 4. Januar 2021 in Kraft bleiben wird, was zur Schließung öffentlicher Veranstaltungsorte und zur Absage der Neujahrsfeierlichkeiten führt.
  • Samut Prakan wurde ebenfalls gesperrt – vom 23. Dezember bis 4. Januar 2021, um öffentliche Veranstaltungsorte zu schließen und alle öffentlichen Veranstaltungen abzusagen.
  • Chiang Mai hat inzwischen in drei Unterbezirken – Tha Ton, Malika und Mae Ai – eine Sperre verhängt.

Staatliche Schulen und Kindergärten werden geschlossen

Alle 437 städtischen Schulen und 292 Kindergärten, die von der Bangkok Metropolitan Administration betrieben werden, wurden für 11 Tage geschlossen, da gestern am späten Nachmittag in der Provinz Samut Sakhon 121 weitere neue COVID-19 Fälle registriert wurden.

Geschäft im Siam Center geschlossen

Ein koreanisches Geschäft im Einkaufsviertel Siam Center ist seit heute drei Tage lang, wegen einer gründlichen Reinigung und Desinfektion geschlossen, nachdem festgestellt wurde, dass einer der Mitarbeiter nach seinem jüngsten Besuch in der Provinz Samut Sakhon infiziert war. Der Rest des Personals wurde für 14 Tage zur Selbstbeobachtung zu Hause von der Arbeit suspendiert.

Kostenlose Tests und kostenlose Behandlung

Das Department of Health Service Support wies am Mittwoch alle privaten Krankenhäuser im ganzen Land an, kostenlose Covid-19 Tests für Risikogruppen von Menschen anzubieten. Das Gesundheitsministerium sieht vor, dass Covid-19 Patienten Notfallpatienten sind, die von allen Krankenhäusern eine medizinische Notfallversorgung erhalten müssen.

Mehr Sympathie für Wanderarbeiter

Der Sprecher des Zentrums für die Administration der Covid-19 Situation (CCSA) hat Verständnis und Sympathie für die Wanderarbeiter aus Myanmar gefordert, die von einem neuen Anstieg der Covid-19 Pandemie betroffen sind. Er sagte, die Wanderarbeiter hätten große Beiträge zur thailändischen Gesellschaft geleistet, indem sie in Sektoren gearbeitet hätten, die die meisten Thailänder meiden, und sie sollten als Teil der thailändischen Gesellschaft behandelt werden, insbesondere in schwierigen Zeiten. Er warnte vor einer Stigmatisierung der Wanderarbeiter, die als Quelle für die neue Ausbreitung des Virus angesehen werden.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: