Showact mit Traumzahlen - Goldtöpfe auf Phuket - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
17.07.2021

Phuket  

Showact mit Traumzahlen - Goldtöpfe auf Phuket

Märchenstunde: Beamte und Verantwortliche sprechen über den Erfolg der Sandbox

Showact mit Traumzahlen - Goldtöpfe auf Phuket - Reisenews Thailand - Bild 1

Beamte der Stadt Phuket und örtliche Tourismusverantwortliche haben bekannt gegeben, dass die derzeitige Rate an Ankünften und Buchungen im Rahmen des Phuket Sandbox-Programms auf dem besten Weg ist, das erwartete Ziel der Wiedereröffnung des Tourismus zu erreichen.

Seit der Eröffnung der Phuket Sandbox am 1. Juli seien insgesamt 5.473 Touristen auf die Insel gekommen, und würde erwartet, dass innerhalb dieses Monats bis zu 18.900 erreichen würden, so die die Chefin der TAT Phuket, Frau Nanthasiri. "Die Leistung und die Anzahl der Touristen folgen also unseren Vorhersagen. Desweiteren haben wir Buchungen für SHA+ Hotels für 190.000 Zimmernächte für die drei Monate Juli bis September erhalten," fügte sie hinzu.

Soweit, so gut, aber dann machte sie eine Äusserung, die doch erhebliches Erstaunen auslösen könnte: "Wir schätzen, dass die durchschnittlichen Ausgaben bei etwa 40.000 Baht pro Tag und Person liegen werden", sagte sie und dass damit der erste Monat der Phuket Sandbox etwa 190 Millionen Baht für die Wirtschaft von Phuket generieren würde.

Liebe Frau Nanthasiri,
wir wissen ja nicht, wieviel Multimillionäre sich unter die Sandboxtouristen gemischt haben, aber Ausgaben von 40.000 THB, also etwa 1.050.- EUR pro Tag und Tourist sind in etwa das 7-fache von dem, was Touristen im Jahr 2019 in Thailand pro Tag ausgegeben haben. Für ein Pärchen, das 2 Wochen Urlaub macht, wären das knapp 30.000.- Euro, für die 4-köpfige Familie mal schlappe 60.000.- Euro - ohne Flug.

Wir denken ja auch, dass das Phuket Sandbox Programm ein kleiner Anschub für einige wenige Tourismusunternehmer ist, aber es ist nun wenig hilfreich, aus den rund 400 pro Tag ankommenden Touristen lauter Millionäre zu machen und damit der Bevölkerung zu suggerieren, dass alles bestens wäre.
Aus normalen Touristen Menschen zu machen, die in der Lage sind, täglich das über das doppelte eines Monatsgehaltes eines Thais auszugeben, schürt erheblichen Neid auf die Touristen und die Mitbürger, die von diesen angeblichen wandelnden Goldtöpfen profitieren.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Phuket
Diese Seite Teilen: