Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
11.03.2021

Verkehr  

Tempolimit auf Autobahnen erhöht

Unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten je nach Fahrzeug und Fahrbahn

Pix by Adbar | https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Adbar
Es ist offiziell - die Höchstgeschwindigkeit auf vierspurigen Autobahnen in Thailand wurde auf 120 Stundenkilometer erhöht. Die neue Verordnung wurde gestern in der Royal Gazette veröffentlicht. Laut Verkehrsminister zielt die Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit darauf ab, den Verkehrsfluss entsprechend den Bedingungen zu verbessern und gleichzeitig die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

Die neue Grenze gilt nur für Autobahnen mit 4 oder mehr Fahrspuren (mindestens 2 Fahrspuren in jede Richtung, geteilt durch Barrieren). Bei Straßen mit Verkehrszeichen, die Mindest- und Höchstgeschwindigkeiten anzeigen, müssen die Fahrer diese Grenzwerte einhalten. Die erhöhte Höchstgrenze gilt nicht für Straßen mit Kreuzungen oder U-Turns. Nation Thailand hat die Geschwindigkeitsbegrenzungsvorschriften basierend auf dem Fahrzeugtyp und unter Berücksichtigung der neuen Geschwindigkeitsbegrenzung zusammengefasst:

  • Fahrzeuge mit weniger als 7 Sitzen: maximal 120 Kilometer pro Stunde
  • Fahrzeuge ganz rechts: mindestens 100 Stundenkilometer
  • Personenkraftwagen mit mehr als 7 Sitzplätzen, aber weniger als 15 Sitzplätzen: maximal 100 Kilometer pro Stunde
  • Fahrzeuge mit mehr als 15 Sitzen oder einem Gewicht von mehr als 2.200 Kilogramm: maximal 90 Kilometer pro Stunde
  • Dreiräder und Abschleppwagen: maximal 65 Stundenkilometer
  • Motorräder: maximal 80 Kilometer pro Stunde
  • Motorräder mit Motoren ab 400 ccm: maximal 100 km/h
  • Schulbusse: maximal 80 Stundenkilometer


Die Erhöhung auf 120 Stundenkilometer erfolgt einen Monat vor der Hauptreisezeit zu Songkran, dem thailändischen Neujahr. In diesem Jahr hat die Regierung eine verlängerte Urlaubszeit vom 10. bis 15. April angekündigt, um den Inlandstourismus anzukurbeln.

Zeitgleich mit dem Feiertag hat sich das Department of Land Transport mit landesweiten Autowerkstätten zusammengetan, um kostenlose Fahrzeugkontrollen anzubieten und fordert die Fahrer auf, ihre Autos und Motorräder vor der Reise warten zu lassen, um ihre Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Das DLT rät den Fahrern außerdem, die Straßenverkehrsregeln einzuhalten, einschließlich des Anlegens von Sicherheitsgurten, der Einhaltung des Tempolimits, des Nichttrinkens und Fahrens, und sicherzustellen, dass die Fahrer die empfohlene Ruhezeit von mindestens 7 oder 8 Stunden erhalten


 Reisenews Thailand 0
Anm. der Red: Für uns ist es natürlich jetzt etwas blöd, wenn wir mit unserer Chauffeurs-S-Klasse, die ja 2.300 kg wiegt, nur noch 90 fahren dürfen. Da werden wir uns noch nach einem geeigneten Langstecken-Smart umschauen müssen, um nicht unnötige Zeit zu vertrödeln, die wir nutzen könnten, ein paar neue Berichte und Artikel für Euch zu schreiben. Was wir auch noch nicht verstanden haben, wie wissen wir denn vorher, ob es auf der Autobahn U-Turns oder Kreuzungen gibt… bisher hat uns deren Auftreten immer ziemlich überrascht.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Verkehr
Diese Seite Teilen: