Thai wehrt sich gegen absurde Taxigebühr am Flughafen Krabi - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
27.06.2024

Verkehr  

Thai wehrt sich gegen absurde Taxigebühr am Flughafen Krabi

Nicht nur Touristen sind von der Abzocke mancher Taxifahrer betroffen

Thai wehrt sich gegen absurde Taxigebühr am Flughafen Krabi - Reisenews Thailand - Bild 1

Ein thailändischer Mann hat beim Innenministerium Beschwerde eingereicht, nachdem ein Taxifahrer am internationalen Flughafen Krabi versuchte, ihm für eine 12-Kilometer-Fahrt 2.500 Baht (rund 64 Euro) zu berechnen. Der tatsächliche Fahrpreis beträgt lediglich 400 Baht (etwa 10 Euro).

Am 25. Juni besuchte der 30-jährige Mann das Damrongtham-Zentrum der Provinz Krabi, das dem Innenministerium untersteht, um den betrügerischen Taxifahrer zu melden. Der Mann lehnte den Dienst des Fahrers ab, wollte den Vorfall jedoch melden, um zukünftige Betrügereien zu verhindern.

Der Mann erzählte, dass er am 22. Juni gegen 10 Uhr morgens am Flughafen Krabi aus Bangkok ankam. Ein Taxifahrer sprach ihn an und fragte nach seinem Ziel. Der Mann erklärte dem Fahrer, dass er zur Provinzhalle von Krabi wolle, etwa 14 Kilometer vom Flughafen entfernt.

Der Taxifahrer nannte einen Fahrpreis von 2.500 Baht (ca. 64 Euro) und behauptete, dass die Fahrt aufgrund des Verkehrs über zwei Stunden dauern würde. Dann bot der Fahrer einen Rabatt an und reduzierte den Preis auf 1.800 Baht (etwa 46 Euro).

Thai wehrt sich gegen absurde Taxigebühr am Flughafen Krabi - Nicht nur Touristen sind von der Abzocke mancher Taxifahrer betroffen Bild 1
Der Mann fand diesen Preis immer noch zu teuer und lehnte ab. Stattdessen bat er seine Familie, ihn abzuholen. Channel 7 berichtete, dass der tatsächliche Fahrpreis für die Fahrt etwa 400 Baht (ca. 10 Euro) betragen sollte.

Da er es als unfair empfand, dass Taxifahrer Besucher ausnutzen, reichte der Mann eine Beschwerde beim Damrongtham-Zentrum ein. Die Direktorin des Zentrums, Umaporn Charnnarong, versicherte dem Betroffenen, dass Gerechtigkeit walten würde. Das Zentrum werde den Fall untersuchen und eine Lösung finden, um den Ruf der Provinz und des thailändischen Tourismus zu schützen.

Umaporn forderte Passagiere, die ähnliche Probleme haben, auf, diese über die 24-Stunden-Hotline 1567 zu melden. Durch die Meldung solcher Vorfälle von Abzocke können Behörden Maßnahmen ergreifen, um die Integrität des lokalen Transportwesens zu gewährleisten und sicherzustellen, dass Touristen fair behandelt werden.
Diese Seite verwendet
Stock images by Depositphotos

Mehr zum Thema Verkehr


Globales Lob - Thai Airways sichert sich Spitzenplatzierung   18.07.2024
    Von Kunden gelobt: THAI erhält hohe Bewertungen für Servicequalität

Thailändische Bahn - Jetzt gibts wieder Bier - hier   17.07.2024
    Cheers auf Gleisen: Thailand lockert die Zügel im Zug 😅

Tägliche Flüge Bangkok-Lampang ab Okt. 2024   17.07.2024
    Thai AirAsia startet neue Route mit attraktiven Einführungspreisen

Thailands Flughäfen verzeichnen Rekordpassagierzahlen   07.07.2024
    Flughafen Suvarnabhumi eröffnet im September dritte Landebahn

Immer häufiger Turbulenzchaos auf weltweiten Flügen   05.07.2024
    Turbulenzen im Luftverkehr führen zu Notlandungen und Verletzungen

Neue Eisenbahnverbindung zwischen Bangkok und Vientiane   05.07.2024
    Direkte Zugverbindung zwischen Thailand und Laos eingeführt

Lufthansa Group führt Umweltkostenaufschlag ein   03.07.2024
    Mehr Kosten für alle nach dem 26. Juni 2024 gebuchten Flüge

Thailands charmante Dreiräder sterben aus   01.07.2024
    Tuk-Tuks unter Druck: Der Kampf gegen moderne Transportdienste

Skytrax vergibt die Medaillen für die besten Airlines   25.06.2024
    Qatar Airways erneut beste globale Fluggesellschaft

Hua Hin Flughafen: Ausbau und Umbenennung bis 2025 geplant   19.06.2024
    Phetch-Hua Hin International Airport: Ein künftiges Drehkreuz für Thailand

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Verkehr
Diese Seite Teilen: