Thailand bezieht überraschend Position im Ukraine-Krieg - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
03.03.2022

Politik  

Thailand bezieht überraschend Position im Ukraine-Krieg

Abstimmung für die Verurteilung der russischen Aggression

Thailand bezieht überraschend Position im Ukraine-Krieg - Reisenews Thailand - Bild 1

Nachdem sich Thailand bisher neutral zu den schrecklichen Geschehnissen in der Ukraine verhalten hatte, hat das Land nun doch eine klare Position eingenommen. Auf der 11. Sondersitzung der UN-Generalversammlung stimmte Thailand mit weiteren 140 Ländern für die Resolution zur Verurteilung der russischen Aggression gegen die Ukraine, während 5 Länder dagegen stimmten und 35 sich enthielten.

Vietnam und die Demokratische Volksrepublik Laos waren die einzigen ASEAN-Länder, die sich der Stimme enthielten, ebenso wie Länder wie China, Indien, Iran und Irak.Die fünf Staaten, die gegen die Resolution stimmten, waren Russland, Belarus, Nordkorea, Eritrea und Syrien. Das ist ein Ergebnis, mit dem selbst optimistische Diplomaten nicht gerechnet hatten: Die UN haben den russischen Einmarsch in die Ukraine in einer Resolution mit überwältigender Mehrheit verurteilt.

Dr. Suriya Chindawongse, Ständiger Vertreter Thailands bei den Vereinten Nationen, erklärte, dass Thailand den Entwurf sorgfältig geprüft und für die Resolution gestimmt habe, da Thailand den in der Charta der Vereinten Nationen und im Völkerrecht verankerten Grundsätzen, insbesondere der Achtung der Souveränität, der territorialen Integrität und der Nichtanwendung von Gewalt gegen Länder, eine überragende Bedeutung beimesse.

Aussenminister Don Pramudwinai
Seine Erklärung unterstreicht auch die tiefe Sorge um die von den Spannungen betroffene Bevölkerung und die humanitären Folgen. Thailand ist auch besorgt über die möglichen längerfristigen Folgen, für eine auf Regeln basierende internationale Ordnung und erneuert seinen Aufruf zum Frieden und zur Förderung des Dialogs zwischen allen Parteien. Zuvor hatte Außenminister Pramudwinai erklärt, dass Thailand seine Politik in Bezug auf die russische Invasion in der Ukraine möglicherweise anpassen müsse, aber Russland nicht vorschnell verurteilen wolle, da dies nicht zur Verbesserung der Situation beitragen würde.

Thailand bezieht überraschend Position im Ukraine-Krieg Bild 1

Russland hat in der vergangenen Woche seine militärischen Angriffe auf die Ukraine intensiviert, was zu einer internationalen Gegenreaktion geführt hat. Länder, darunter die Vereinigten Staaten, Kanada, das Vereinigte Königreich, Deutschland, Australien und Japan, haben beispiellose Sanktionen gegen Russland verhängt. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind bisher mindestens eine Million Flüchtlinge aus der Ukraine in die Nachbarländer geflohen.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Politik
Diese Seite Teilen: