Thailand Covid Zonen und Ihre Einschränkungen - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
30.01.2021

Covid-19  

Thailand Covid Zonen und Ihre Einschränkungen

Was ist in welchen Provinzen in Thailand erlaubt, was verboten? Update 29.Jan. 2021

Thailand Covid Zonen und Ihre Einschränkungen - Reisenews Thailand - Bild 1

Thailand hat, um unterschiedliche Maßnahmen, in unterschiedlich von Covid betroffenen Zonen, in ein Farbschema gebracht. Bist du in einer roten Zone? Einer grüne Zone? Was ist offen und was nicht?

Ausserhalb der Proninz Samut Sakhon, der Küstenprovinz südwestlich von Bangkok, wurden einige der von der CCSA auferlegten Beschränkungen kürzlich aufgehoben. Hier ein kurzer Überblick darüber, was geöffnet ist und welche Einschränkungen ab Freitag, dem 29. Januar, bestehen bleiben. In Samut Sakhon, dem Epizentrum des jüngsten Ausbruchs auf den Fischmärkten und an den Küstenfischereihäfen, gelten derzeit die höchsten Beschränkungen. Restaurants können derzeit nur bis 21 Uhr geöffnet bleiben, Märkte und Hotels dürfen weiterhin öffnen.

Die Farben und Bedeutungen der Zonen:

Welche Provinzen gehören zu welchen ZonenPicture by Thai PBS
Bild von Thai PBS

Die blassrote Zone umfasst Bangkok und ermöglicht es Restaurants, bis 23 Uhr geöffnet zu bleiben, wobei das Servieren von Alkohol weiterhin verboten ist. Bars und Karaoke-Bars müssen weiterhin geschlossen bleiben. Einkaufszentren werden gebeten, keine Werbeaktivitäten durchzuführen, die große Menschenmengen anziehen würden, aber ansonsten noch geöffnet sind. Die Schulen der Stadt sind alle geöffnet, obwohl einige private Einrichtungen beschlossen haben, geschlossen zu bleiben. Turnhallen und Boxhallen dürfen wieder geöffnet werden.

Die Orange Zone umfasst z.B. Pattaya, wo Restaurants und Bars jetzt bis 23 Uhr wieder geöffnet werden können, einschließlich des Servierens von Alkohol, aber ohne Tanzen. Einkaufszentren können wie gewohnt geöffnet werden und die Bewohner der orangen Zonen dürfen nun wieder ungehindert über die Provinzgrenzen reisen. All dies wird einigen Unterhaltungsbetrieben in Pattaya einen Seufzer der Erleichterung ermöglichen, da sie sich stark auf den Wochenendverkehr aus Bangkok verlassen haben, um die Räder weiter drehen zu lassen, bis die Touristen wieder ins Land dürfen.

In einigen Provinzen muss man die MorChana-App weiterhin auf dem Smartphone installiert haben, andere wie z.B. Phuket, haben eigene maßgeschneiderte Websites, um zu registrieren, wo man sich aufhält. Wenn man kein Mobiltelefon hat, überprüfen die örtlichen Beamten in der Regel nur den Ausweis und stellen ein paar Fragen zum Aufenthaltsort.

Natürlich wird es trotz der neuesten Liste der vereinfachten Einschränkungen und Änderungen in der Farbzone einige lokale Abweichungen und Durchsetzungsmaßnahmen geben. Die lokalen Provinzregierungen haben die Befugnis erhalten, in einigen Fällen zusätzliche Beschränkungen hinzuzufügen.

Die Details, was wo erlaubt oder verboten ist, hier in der ständig aktualisierten ⇒ Zusammenfassung COVID-19-Kontrollmaßnahmen



⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: