Thailand kämpft mit anhaltenden Temperaturrekorden - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
04.04.2024

Wetter  

Thailand kämpft mit anhaltenden Temperaturrekorden

Im Griff der Extremhitze - Behörden raten zum Verbleib im Haus

Thailand kämpft mit anhaltenden Temperaturrekorden - Reisenews Thailand - Bild 1

Thailand erlebt derzeit eine extreme Hitzewelle, die das tägliche Leben seiner Bewohner und Besucher stark beeinträchtigt.

Mit Temperaturen, die am vergangenen Wochenende in Bangkok die 42°C-Marke erreichten und einem Hitzeindex, der ein gefühltes Klima von 54°C anzeigte, haben die thailändischen Behörden die Menschen in der Hauptstadt und anderen Teilen des Landes dazu aufgerufen, möglichst zu Hause zu bleiben, um hitzebedingte Krankheiten zu vermeiden.

Diese Hitzewelle stellt nicht nur für die Gegenwart eine Herausforderung dar, sondern es wird auch erwartet, dass die Situation in den kommenden Jahren weiter eskaliert. So prognostiziert Assoc. Prof. Seree, dass die Temperaturen in Sukhothai, einer der am stärksten betroffenen Provinzen, bis zum Jahr 2084 auf bis zu 49°C ansteigen könnten.

Bereits jetzt haben die Temperaturen in Teilen des Landes, vor allem im Norden und in den Zentralregionen, Tagestemperaturen von über 40°C im Schatten erreicht, ohne dass in naher Zukunft eine Abkühlung in Sicht ist. Selbst nachts fallen die Temperaturen kaum unter 30°C.

Thailand kämpft mit anhaltenden Temperaturrekorden - Im Griff der Extremhitze - Behörden raten zum Verbleib im Haus Bild 1
Die anhaltende Hitzewelle führt zu einer deutlichen Belastung der thailändischen Infrastruktur und Gesundheitssysteme. Touristen, die beispielsweise die historischen Tempelanlagen in Ayutthaya besuchen, werden mit UV-Schirmen ausgestattet, um sie vor der intensiven Sonneneinstrahlung zu schützen.

Seit März warnen Wetterbehörden vor den ungewöhnlich hohen Temperaturen dieses Sommers, die bis zu zwei Grad über dem Durchschnitt liegen könnten. Forschende betonen, dass besonders die Länder in Südostasien von zunehmend längeren und intensiveren Hitzewellen bedroht sind.

Heiß, verdammt heiß und drückend
10 Wege mit der Hitze und Luftfeuchtigkeit in Thailand umzugehen

Die aktuellen Bedingungen haben bereits zu mindestens zwei hitzebedingten Todesfällen geführt, darunter der eines Polizisten, der beim Verkehrsleiten zusammenbrach. Die extreme Hitze treibt auch den Stromverbrauch in die Höhe, da die Menschen versuchen, sich mit Klimaanlagen und Ventilatoren Abkühlung zu verschaffen. Dies führt zu beispiellos hohen Stromrechnungen, die für viele eine zusätzliche finanzielle Belastung darstellen.

Diese Entwicklungen zeigen die dringende Notwendigkeit für Anpassungsstrategien an die steigenden Temperaturen und den Klimawandel, um die Sicherheit und das Wohlergehen der Menschen in Thailand zu gewährleisten.

Mehr zum Thema Wetter


Thailand - Hagel, Regen, Stürme und Hitzewelle von 42°C   18.04.2024
    Schwere Wetterbedingungen: Wetterwarnung für 39 Provinzen

Unwetterwarnung - Sommersturm zieht über Nordthailand hinweg   11.04.2024
    Schwere Wetterbedingungen mit Gewittern, starke Winden und Hagel

Katastrophenschutz warnt vor Sommerstürmen in Thailand   08.04.2024
    Unwetterfront über Thailand - Regierung und DDPM in Alarmbereitschaft

Alarmstufe: Meteorologisches Amt warnt vor starken Unwettern   20.03.2024
    Sommersturmsaison in Thailand: Schwere Gewitter und Hagel im Anmarsch

Unwetterwarnung für den Zeitraum vom 19. bis 20. März   17.03.2024
    Meteorologisches Amt warnt vor Gewitter, starke Winde und Hagel

Hitzewelle naht - Temperaturen in Thailand von weit über 44 Grad angekünigt   06.03.2024
    Gefühlte Temperaturen erreichen in manchen Provinzen über 51 Grad

Dringende Unwetterwarnung für 46 Provinzen Thailands   23.02.2024
    Schwere Sommergewitter: Heftige Stürme, Hagel und Blitzeinschläge erwartet

Intensiver Regen bringt Tod und Zerstörung nach Südthailand   28.12.2023
    Südthailand im Ausnahmezustand - UPDATE 30.12.2023

Unwetterwarnung für Thailand   12.11.2023
    Schwere Niederschläge können zu Sturzfluten und Erdrutschen führen

Anhaltende Regenfälle setzen Zentralthailand unter Wasser   05.10.2023
    Flüsse treten über die Ufer - Ein Kampf gegen die Wassermassen

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wetter
Diese Seite Teilen: