Thailand schließt Duty-Free-Shops an allen Ankunftsterminals - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
03.07.2024

Reiseinfos  

Thailand schließt Duty-Free-Shops an allen Ankunftsterminals

Shops an 8 Airports werden zugunsten des lokalen Einzelhandel geschlossen

Thailand schließt Duty-Free-Shops an allen Ankunftsterminals - Reisenews Thailand - Bild 1

Thailand schließt Duty-Free-Shops an allen Ankunftsterminals - Reisenews Thailand - Bild 2

Die thailändische Regierung hat eine entscheidende Maßnahme zur Förderung des lokalen Einzelhandels ergriffen, indem sie beschlossen hat, Duty-Free-Shops in den Ankunftsbereichen internationaler Flughäfen zu schließen. Damit soll gewährleistet werden, dass Reisende mehr in lokalen Geschäfte einzukaufen, statt steuerfrei eingekaufte Waren aus dem Ausland zu beziehen.

Diese Entscheidung, die von allen drei Betreibern der eingehenden Duty-Free-Geschäfte unterstützt wird, ist Teil einer größeren Strategie, um die Ausgaben der Besucher in inländischen Geschäften zu erhöhen. Laut der stellvertretenden Regierungssprecherin Rudklao Intawong Suwankiri werden dadurch jährlich bis zu 3,5 Milliarden Baht (ca. 90 Mio Euro) zusätzlich im lokalen Einzelhandel erwartet.

Die Schließung betrifft acht wichtige internationale Flughäfen in Thailand, darunter die in Bangkok die Airports Suvarnabhumi, Don Mueang, Chiang Mai, Phuket, Hat Yai, U-tapao, Samui und Krabi.

Die thailändische Regierung, unter der Leitung des Finanzministeriums, sieht in dieser Maßnahme eine doppelte Chance: einerseits die Stärkung des lokalen Einzelhandels und andererseits die Reduzierung der Abhängigkeit von den Schwankungen des internationalen Marktes. Zudem soll die Maßnahme zur weiteren Entwicklung des thailändischen Tourismussektors als nachhaltiger und ganzjähriger Hub beitragen.

Thailand schließt Duty-Free-Shops an allen Ankunftsterminals - Shops an 8 Airports werden zugunsten des lokalen Einzelhandel geschlossen Bild 1
Das Ministerium wird eng überwachen, wie sich die Abschaffung der Steuervorteile für Zolllager, die diese Shops unterstützen, auf die lokale Wirtschaft auswirkt. Die bisherigen Statistiken der Zollbehörde zeigten, dass die Verkäufe aus den Duty-Free-Shops im Jahr 2023 insgesamt 3,02 Milliarden Baht betrugen.

Man erwartet, dass die Schließung der Duty-Free-Shops die Ausgaben ausländischer Touristen pro Reise um durchschnittlich 570 Baht erhöht. Langfristig soll dieser Schritt nicht nur zu einer Belebung des Einzelhandels führen, sondern auch positive Effekte auf Produktion, Investition und Beschäftigung haben und somit die Steuereinnahmen der Regierung steigern.
Diese Seite verwendet
Stock images by Depositphotos

Mehr zum Thema Reiseinfos


Touristen erhalten jetzt 60 Tage Einreisestempel am Airport   16.07.2024
    Thailand ermöglicht 60-Tage visafreien Aufenthalt bereits vor offizieller Veröffentlichung

Thailand ermöglicht längere visafreie Aufenthalte für EU-Bürger   12.07.2024
    Einreiserleichterung 60 Tage visumfrei für 93 Länder ab 15. Juli

Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit   29.06.2024
    Erhöhte Wachsamkeit vor Giftschlangen und Dengue-Fieber geboten

Dringende Warnung vor tödlichen Quallen in Krabi   29.06.2024
    Gefahr im Meer - Tödliche Würfelquallen stechen Touristen in Krabi

Thailändische Regierung bestätigt 60-Tage visafreie Einreise erneut   04.06.2024
    PRD klärt Probleme mit den 60-Day-Stempeln in Touristen-Pässen auf

Feiertage und Lange Wochenenden - Halb Thailand unterwegs   17.11.2023
    Hotels stark ausgelastet: Koh Samed, Koh Chang, Koh Maak, Koh Kood im Fokus

Kampf gegen Dengue: Mehr als 120 Todesfälle in diesem Jahr   15.11.2023
    Eindrigliche Warnung vor Selbstmedikation bei Denguefieber in Thailand

Verbotene Waren in Thailand   26.10.2023
     Was man für seine Thailand-Reise nicht einpacken sollte

Schnäppchenflüge nach Bangkok oder Phuket   21.09.2023
    Ab 585.- Euro inklusive Gepäck im Dezember nach Thailand

Anzahl neuer Malariafälle steigt rasant an - Behörden warnen   18.07.2023
    Besondere Gefahr in Tak, Mae Hong Son und Kanchanaburi

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Reiseinfos
Diese Seite Teilen: