Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
29.06.2024

Reiseinfos  

Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit

Erhöhte Wachsamkeit vor Giftschlangen und Dengue-Fieber geboten

Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit - Reisenews Thailand - Bild 1

Das Ministerium für öffentliche Gesundheit hat die Öffentlichkeit dringend aufgefordert, während der Regenzeit besonders wachsam gegenüber giftigen Reptilien und der Gefahr des Dengue-Fiebers zu sein. Die stellvertretende Regierungssprecherin Kenika Ounjit teilte mit, dass das Gesundheitsministerium seine Besorgnis über die öffentliche Sicherheit während dieser Jahreszeit geäußert haben. Besonders giftige Schlangen suchen Schutz vor Überschwemmungen, und die Anzahl der Dengue-Fieber-Fälle durch Mückenstiche steigt.

Nach Angaben des Nationalen Büros für Gesundheitssicherheit wurden im Jahr 2023 etwa 12.000 Menschen wegen Bissen von Giftschlangen und anderen Tieren behandelt. Zudem sind die Fälle von Dengue-Fieber im Jahr 2024 im Vergleich zum Vorjahr um das 1,3-fache gestiegen. Diese Statistiken unterstreichen die dringende Notwendigkeit, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und sich über die Risiken zu informieren.

Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit - Erhöhte Wachsamkeit vor Giftschlangen und Dengue-Fieber geboten Bild 1
Das Ministerium für öffentliche Gesundheit hat klare Behandlungsverfahren entwickelt und überprüft, die den internationalen Standards entsprechen. Diese Verfahren decken den gesamten Prozess von der Krankenhauseinweisung bis zur häuslichen Pflege ab. Zudem werden der Öffentlichkeit genaue Informationen über Prävention und wirksame Erste-Hilfe-Maßnahmen bereitgestellt.

Das Gesundheitsministerium betont die Bedeutung von Präventionsmaßnahmen, um das Risiko von Schlangenbissen und Mückenstichen zu verringern. Dazu gehören das Tragen von festen Schuhen und langen Hosen beim Gehen in dicht bewachsenen oder überschwemmten Gebieten sowie die Verwendung von Mückenschutzmitteln und das Beseitigen von stehendem Wasser, um Mückenbrutstätten zu reduzieren.

Zu den empfohlenen Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Schlangenbissen gehören:
Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit - Erhöhte Wachsamkeit vor Giftschlangen und Dengue-Fieber geboten Bild 2

Kenika erklärte, dass Schlangen in Thailand in giftige und nicht giftige Arten unterteilt werden. Das Gift bestimmter Schlangen kann das Nervensystem angreifen, wie es bei Kobras, Königskobras, Kraits und malaiischen Kraits der Fall ist. Andere Schlangengifte, wie das der Grünen Grubenotter, der Russell-Viper und der Malaiischen Grubenotter, können das Kreislaufsystem beeinträchtigen und eine Blutgerinnung verursachen.

Die am häufigsten vorkommenden Giftschlangenarten in Thailand


Königskobra (Ophiophagus hannah)
Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit - Erhöhte Wachsamkeit vor Giftschlangen und Dengue-Fieber geboten Bild 3
Die Königskobra ist die längste Giftschlange der Welt und kann bis zu 5,5 Meter lang werden. Sie ist bekannt für ihre auffällige Kapuze und ihre Fähigkeit, sich aufzurichten.Diese Schlange ist in ganz Thailand verbreitet, besonders in Wäldern, Dschungeln und Plantagen.

Malaiische Kobra (Naja kaouthia)
Auch Monokelkobra genannt, zeichnet sich durch ihr aggressives Verhalten und das charakteristische "Monokel"-Muster auf der Kapuze aus.Sie ist häufig in offenen Wäldern, Feldern und städtischen Gebieten in ganz Thailand anzutreffen.

Kettenviper (Daboia siamensis)
Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit - Erhöhte Wachsamkeit vor Giftschlangen und Dengue-Fieber geboten Bild 4
Diese Viper hat ein robustes Aussehen und ein markantes Zickzack-Muster auf dem Rücken. Ihr Biss kann extrem schmerzhaft und gefährlich sein. Sie ist vor allem in Reisfeldern, Graslandschaften und an Waldrändern im zentralen und nordöstlichen Thailand zu finden.

Grüne Grubenotter (Trimeresurus albolabris)
Eine kleine, aber gefährliche Schlange mit leuchtend grüner Färbung und einem weißen Streifen entlang der Flanken. Diese Art kommt häufig in Wäldern, Gärten und in der Nähe von Wasserquellen im Süden und Osten Thailands vor.

Russelviper (Daboia russelii)
Diese Schlange ist an ihrem charakteristischen dreieckigen Kopf und den runden Flecken auf dem Rücken erkennbar.Sie ist in Thailand selten, kann aber in trockenen Graslandschaften und bewaldeten Gebieten im Norden des Landes vorkommen.

Bungarus candidus (Blaukrait)
Thailand warnt vor Giftschlangen in der Regenzeit - Erhöhte Wachsamkeit vor Giftschlangen und Dengue-Fieber geboten Bild 5
Der Blaukrait ist schwarz mit weißen Querstreifen und gilt als sehr gefährlich aufgrund seines starken Giftes. Diese Schlange lebt in Wäldern, landwirtschaftlichen Flächen und manchmal in der Nähe von menschlichen Siedlungen im ganzen Land.


Die Anzahl der Todesfälle durch Schlangenbisse in Thailand variiert jährlich, liegt jedoch im Durchschnitt bei etwa 20 Todesfällen pro Jahr. Diese Zahl basiert auf historischen Daten und Schätzungen, da genaue aktuelle Statistiken nicht immer verfügbar sind.

Die Regenzeit in Thailand bringt spezifische Gesundheitsrisiken mit sich, die ernst genommen werden müssen. Durch erhöhte Wachsamkeit, präventive Maßnahmen und schnelle Erste Hilfe können die Gefahren durch giftige Schlangen und Dengue-Fieber jedoch erheblich reduziert werden. Das Ministerium für öffentliche Gesundheit setzt alles daran, die Bevölkerung zu informieren und zu schützen.
Diese Seite verwendet
Stock images by Depositphotos

Mehr zum Thema Reiseinfos


Touristen erhalten jetzt 60 Tage Einreisestempel am Airport   16.07.2024
    Thailand ermöglicht 60-Tage visafreien Aufenthalt bereits vor offizieller Veröffentlichung

Thailand ermöglicht längere visafreie Aufenthalte für EU-Bürger   12.07.2024
    Einreiserleichterung 60 Tage visumfrei für 93 Länder ab 15. Juli

Thailand schließt Duty-Free-Shops an allen Ankunftsterminals   03.07.2024
    Shops an 8 Airports werden zugunsten des lokalen Einzelhandel geschlossen

Dringende Warnung vor tödlichen Quallen in Krabi   29.06.2024
    Gefahr im Meer - Tödliche Würfelquallen stechen Touristen in Krabi

Thailändische Regierung bestätigt 60-Tage visafreie Einreise erneut   04.06.2024
    PRD klärt Probleme mit den 60-Day-Stempeln in Touristen-Pässen auf

Feiertage und Lange Wochenenden - Halb Thailand unterwegs   17.11.2023
    Hotels stark ausgelastet: Koh Samed, Koh Chang, Koh Maak, Koh Kood im Fokus

Kampf gegen Dengue: Mehr als 120 Todesfälle in diesem Jahr   15.11.2023
    Eindrigliche Warnung vor Selbstmedikation bei Denguefieber in Thailand

Verbotene Waren in Thailand   26.10.2023
     Was man für seine Thailand-Reise nicht einpacken sollte

Schnäppchenflüge nach Bangkok oder Phuket   21.09.2023
    Ab 585.- Euro inklusive Gepäck im Dezember nach Thailand

Anzahl neuer Malariafälle steigt rasant an - Behörden warnen   18.07.2023
    Besondere Gefahr in Tak, Mae Hong Son und Kanchanaburi

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Reiseinfos
Diese Seite Teilen: