Thailands unterschiedliche Positionen zum Ukraine-Krieg - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
15.03.2022

Politik  

Thailands unterschiedliche Positionen zum Ukraine-Krieg

Thais gespalten über Russland-Ukraine-Konflikt - ein bisschen

Thailands unterschiedliche Positionen zum Ukraine-Krieg - Reisenews Thailand - Bild 1

Der Russland-Ukraine-Krieg hat es geschafft, die thailändische Öffentlichkeit in drei verschiedene Standpunkte zur Krise zu spalten: scharfe Verurteilung, Unparteilichkeit oder Unterstützung der UN-Charta. Zum ersten Mal seit dem Kambodscha-Konflikt vor vier Jahrzehnten hat die russische Militäraktion unter thailändischen Intellektuellen, Diplomaten und Medienpersönlichkeiten zu kontroversen Debatten über die Haltung des Landes zu dieser Situation geführt. Einige haben die Wirksamkeit des langjährigen Grundsatzes der thailändischen Außenpolitik in Frage gestellt, die oft als "unentschlossen" beschrieben wird.

Thailand stimmte für die Resolution und schloss sich damit 140 anderen Mitgliedern an. Dr. Suriya Chindawongse, ständiger Vertreter Thailands bei der UNO, begründete die Unterstützung der Resolution durch das Land mit drei wichtigen Punkten. Erstens misst Thailand wie die anderen 140 UN-Mitglieder den in der UN-Charta und im Völkerrecht verankerten Grundsätzen der Achtung der Souveränität, der territorialen Integrität und der Nichtanwendung von Gewalt gegen Staaten überragende Bedeutung bei.

Obwohl die Position Thailands auf der UN-Generalversammlung gut aufgenommen wurde, waren einige thailändische Außenpolitiker unzufrieden. Sie hätten sich eine stärkere Position der thailändischen Regierung gewünscht, die Russland als Aggressor benennt und anprangert. Vor allem die thailändische Jugend und junge Politiker wollten Russland lautstark verurteilen und die Ukraine für den unprovozierten Angriff unterstützen. Für sie geht es um den Kampf der Demokratie gegen die Autokratie.

Video Protesters around the world
Start Video Protesters around the world
Die Ukraine ist ein unabhängiges und demokratisches Land, dessen Souveränität und territoriale Integrität nicht angetastet werden darf. Obwohl sie eine sehr starke Meinung über die Ukraine haben, fehlt es ihnen an grundlegendem Wissen über die komplexe Geschichte der russisch-ukrainischen Beziehungen.

Unter den Thais, die in der Tourismusbranche arbeiten und engen Kontakt zu russischen Besuchern haben, verstehen vor allem diejenigen, die in der Lage sind, Russland und die Ukraine als zwei getrennte Länder zu betrachten, wie nahe sich die beiden Völker stehen. Für Thais sind die Russen superreich und ihre Frauen schön. Vor dem Ausbruch von Covid-19 besuchten etwa 1,56 Millionen Touristen aus Russland Thailand. Vor kurzem, mit dem Sandkasten von Phuket, kamen sie zurück. Aufgrund der vom Westen verhängten drastischen Wirtschaftssanktionen wurden jedoch Geldüberweisungen über Swift gestoppt und Tausende von Buchungen storniert. Derzeit können mindestens 7.000 russische und ukrainische Touristen, die auf Phuket Urlaub machen, ihre Rechnungen nicht mit Kreditkarten bezahlen. Alle Beteiligten suchen nach Möglichkeiten, ihren Urlaub weniger problematisch zu gestalten.




Das thailändische Establishment hat jedoch aufgrund der engen historischen Beziehungen ein besseres Verständnis für Russland. So erklärt sich auch die erste milde Erklärung, die Thailand in den ersten Stunden des Konflikts abgab. Sie umfasste gerade einmal 32 Wörter in zwei kurzen Absätzen und enthielt nicht viel mehr als den Ausdruck der Besorgnis und einen Aufruf zum Dialog. Einige ehemalige thailändische Diplomaten äußerten sich kritisch über ihre Kollegen. Um die thailändische Position zu verstehen, muss man zurückblicken, als Siam Ziel der westlichen Kolonisierung war und wie das Land bis heute unabhängig bleiben konnte. Der Standpunkt ist also mehr als nur oberflächlich.

Thailands unterschiedliche Positionen zum Ukraine-Krieg - Thais gespalten über Russland-Ukraine-Konflikt - ein bisschen Bild 1
Sie geht auf die historischen Beziehungen zwischen Siam und Russland zurück. König Chulalongkorn besuchte Russland im Jahr 1897 und traf sich mit Zar Nikolaus II. Es gab viele Geschichten über die Königshöfe von Siam und Russland, die ihren Teil zur Entwicklung der thailändisch-russischen Beziehungen beitrugen. In diesem Jahr begehen beide Länder das 125-jährige Bestehen ihrer Freundschaft. Diese Faktoren flossen in die Diskussionen über die Vor- und Nachteile ein, die sich ergeben würden, wenn Thailand sich wie China, Indien, Vietnam und Laos der Stimme enthielte.

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Thailand und Russland sind jedoch relativ gering. Im vergangenen Jahr belief sich der bilaterale Handel auf gerade einmal 1 Milliarde US-Dollar (33 Milliarden Baht), ein Klacks im Vergleich zu anderen Großmächten. Doch Thailand wie auch andere ASEAN-Mitglieder schätzen Russland und sein strategisches Gewicht gegenüber anderen Großmächten.

Die regenbogenfarbenen Debatten über den russisch-ukrainischen Krieg sind ein Zeichen für die wachsende öffentliche Aufmerksamkeit für die Krise. Die jüngere Generation kann über die sozialen Medien sofort mit regionalen und internationalen Befürwortern und Gegnern in Verbindung treten, je nachdem, welche Überzeugungen sie haben. Es wird niemanden überraschen, dass diese Art von Debatten weitergehen wird und ansteckend sein könnte, indem sie wichtige außenpolitische Themen aufgreift, die mit lokalen Leitmotiven verbunden werden können.

Mehr zum Thema Politik


Skandal bei der Miss Grand International 2022 Wahl   05.10.2022
    Thailändische Organisatoren legen ukrainische und russische Kandidatin in ein Zimmer

Gericht suspendiert Premierminister Prayut vom Dienst   24.08.2022
    Vorübergehendes Urteil wegen der Begrenzung der Amtszeit stoppt Premierminister

Gesundheitsminister will E-Zigaretten-Bedrohung bekämpfen   25.04.2022
    Trotz gleichlautender Forderungen keine Lockerungen für Vaper - im Gegenteil

Mit Polizei und Militär gegen die Wasserkrieger   15.04.2022
    Regierung greift mit strengeren Massnahmen durch - Konfiszierung aller Waffen

Worthülsen zum Ukraine-Krieg aus Thailand und China   05.04.2022
    Thailand und China verfolgen in der Ukraine einige gemeinsame Ziele

Thailändische Obst- und Gemüseexporte nach Russland gestoppt   22.03.2022
    Mangels Transportmöglichkeiten müssen Russen auf thailändische Ware verzichten

Unterstützung für in Thailand festsitzende Touristen   20.03.2022
    Thai-Regierung ordnet gerechte Hilfe für Ukrainer und Russen an

Thais bieten gestrandeten Ukrainern kostenlose Unterkunft   19.03.2022
    Ukraine hat Website eingerichtet, um bedürftigen Ukrainern im Ausland zu helfen

Thailand unterstreicht seine Neutralität im Ukraine-Krieg   11.03.2022
    Öffnung für nicht westliche Zahlungssysteme gefordert - Teilnahme an der Touristikmesse in Moskau

Thailand bezieht überraschend Position im Ukraine-Krieg   03.03.2022
    Abstimmung für die Verurteilung der russischen Aggression

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Politik
Diese Seite Teilen: