Tod durch Killerwespen - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
30.10.2019

Tod durch Killerwespen

Französisches Paar überlebt Angriff durch Wespen - Wanderführer wird getötet

Beispielbild Wespe/Hornisse

Thai Rath berichtete, dass zwei französische Touristen, die im Bezirk Mae Ai von Chiang Mai unterwegs waren, einen Angriff eines Schwarms von Killerwespen überlebt hatten. Die Medien berichteten, dass das Paar mit dem Führer auf einem Naturlehrpfad unterwegs war. Als die Wespen angriffen, rannten sie alle in verschiedene Richtungen und verloren den Kontakt zum Guide. Er wurde erst einige Zeit später gefunden.

Dorfbewohner aus der Nähe halfen dem Paar ins Krankenhaus zu kommen. Der Mann wurde später entlassen, die Frau weiterhin behandelt.

Rettungskräfte wollten den 58-jährigen Guide bergen, der tot im Dschungel lag, konnten aber den Leichnam nicht herausholen, da er weiterhin von einer Unzahl von Wespen umschwärmt wurde. Die Rettungskräfte planten einen weiteren Versuch, seine Leiche später bergen.

Die Wespen wurden als schwarz mit einem pelzigen Körper beschrieben.


Quelle: Thai Rath
Diese Seite Teilen: