Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
01.11.2020

Tödliche Regenfälle

Sturzfluten nach heftigen Regenfällen verursachen landesweit Todesopfer

 Reisenews Thailand - 1
Heftiger Regen über Nacht hat Teile von Nakhon Ratchasima überflutet, die durch herabstürzende Fluten aus den Berggebieten des Thap Lan-Nationalparks verursacht wurden. Mindestens eine Person wurde bei den Überschwemmungen im Nordosten getötet. Ein 18-Jähriger wurde gestern Abend von Wasserwellen mitgerissen, als er mit dem Motorrad zum Haus zurückfuhr. Eine Brücke über den in Udomsap stürzte während der Sturzfluten der letzten Nacht ein.

Weitere Menschen wurden in der Umgebung von Surat Thani schwer verletzt und mindestens 2 Dorfbewohner durch Sturzfluten getötet. Eine weitere Person wurde in Trang, aufgrund von Regenfällen, Überschwemmungen und Erdrutschen getötet, die durch die tropischen Stürme verursacht wurden. Auch in Chanthaburi, Prachin Buri und der Provinz Singburi kamen mehrere Menschen durch die Wassermassen ums Leben.

In Thailand waren in den letzten Wochen rund 92.000 Haushalte in über 2.000 Dörfern von den Auswirkungen tropischer Stürme betroffen. Der Taifun Molave zog über Vietnam und ließ dann heftigen Regen in Zentral fallen Thailand. Der derzeitige Taifun Goni, der heute über die Philippinen fegt, wird diese Woche ebenfalls nach Vietnam eindringen und noch mehr Regen fallen lassen, wenn er nach Westen weitergeht. Er wird schwächer, verursacht aber auch starken Regen und Überschwemmungen in Laos und Kambodscha.

Wetterprognosen deuten darauf hin, dass der sich abschwächende Sturm durch Zentralthailand ziehen wird und die Beamten von Bangkok für Ende dieser Woche in Alarmbereitschaft versetzt werden.Der Oktober ist traditionell Thailands feuchtester Monat. Es wird erwartet, dass der Taifun „Goni“ an Stärke gewinnt, als würde er durch das Südchinesische Meer fegen, bevor er irgendwann am späten Dienstag, am frühen Mittwoch, die vietnamesische Küste erreicht.

https://thethaiger.com/hot-news/weather/34-thai-provinces-affected-by-heavy-rains-and-flooding-typhoon-goni-heads-towards-vietnam
Diese Seite Teilen: