Träume thailändischer Tourismusindustrie geplatzt - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
22.10.2020

Covid-19  

Träume thailändischer Tourismusindustrie geplatzt

China verbietet seinen Bürgern wieder alle Auslandsurlaubsreisen

Träume thailändischer Tourismusindustrie geplatzt - Reisenews Thailand - Bild 1

Nun da Thailand gerade die Tür für Touristen gerade einen winzigen Spalt geöffnet hat und die ersten chinesischen Touristen eingetroffen sind, knallt China die Tür schnell wieder zu.

Da hat man sich in Thailand soviel Mühe gegeben, einen Weg zu finden, um wenigstens einige Touristen aus China aufnehmen zu können, man hat ein spezielles Visum (STV) kreiert, hat Hotels zu Quarantäne-Hotels (ASQ) umgebaut und die Flughäfen mit Sicherheitstechnik zur Virenabwehr ausgestattet und nachdem dann gestern die ersten 40 Chinesen landeten, hat China das schon lange bestehende Ausreiseverbot, das wohl in Vergessenheit geraten war, bekräftigt und damit alle Urlaubsreisen ins Ausland verboten.

Die chinesische Regierung wird das derzeitige Verbot von ein- und ausgehenden Reisegruppen weiterhin beibehalten, da befürchtet wird, dass die Wintermonate zu einem Wiederaufleben von Covid-19 führen könnten. Die Bangkok Post berichtet, dass das Ministerium für Kultur und Tourismus des Landes auf seiner Website bestätigt hat, dass das Verbot weiterhin besteht. Nach einigen Monaten mit sehr geringen Fallzahlen sind die Beamten besorgt über das Virus, das diesen Winter zurückkehrt. Das Reiseverbot wirkt sich stark auf Touristendestinationen wie Thailand aus, wo ehemalige touristische Hotspots bereits Ende März unter verheerenden wirtschaftlichen Folgen der Schließung der Landesgrenzen leiden.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: