Über 2.000 Besucher täglich auf den Similan Islands - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
26.02.2023

Umwelt  

Über 2.000 Besucher täglich auf den Similan Islands

Hoher Andrang im Paradies Mu Koh Similan Meeresnationalpark

Über 2.000 Besucher täglich auf den Similan Islands - Reisenews Thailand - Bild 1

Die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern für die Similan-Inseln erreichen 1 Million Baht pro Tag, und die durchschnittliche Besucherzahl liegt bei 2.000 bis 2.500 Personen pro Tag.

Es wird berichtet, dass die Similan-Inseln, die zu den größeren Inseln in der Provinz Phang Nga gehören, zwischen Januar und 21. Februar täglich zwischen 1.500 und 2.000 Besucher hatten.

Die 1982 zum Nationalpark erklärten Similan-Inseln sind ein Archipel von 11 Inseln in der Andamanensee, 70 km vor der Küste der Provinz Phang Nga. Die Insel ist bekannt für ihre Schönheit an Land und unter Wasser, für ihre Korallenriffe und ihr Taucherlebnis. Die Hochsaison liegt zwischen November und April.

Nach den Statistiken des Nationalparks besuchten im Januar insgesamt 50.299 Menschen die Insel, 11.911 Thais und weitere 38.388 internationale Touristen. Dies brachte Einnahmen aus Eintrittsgeldern in Höhe von etwa 20 Millionen Baht.

Vom 12. bis 21. Februar liegt die durchschnittliche tägliche Besucherzahl bei 2.000 bis 2.500 Personen. Der Nationalpark schätzt, dass dies nicht weniger als 25 bis 30 Millionen Baht einbringen wird, also etwa 900.000 bis 1 Million pro Tag.

Unserer Meinung nach, sind das zu viele Menschen, unter denen die Natur dieses Paradieses sicher leiden wird. Allerdings sind die Similan Islands an dem 15. Mai bis zum 15. Oktober wieder komplett gesperrt. Die Sperrung findet jedes Jahr statt, um dem Mu Koh Similan Meeresnationalpark Zeit zu geben, sich zu erholen. Ausserdem gibt es strenge Restriktionen für die Besucher

Mehr zum Thema Umwelt


Meeresbiologe schlägt Alarm - Existenzkrise für Dugongs in Thailand   20.02.2024
    Bemühungen zur Rettung der Dugongs in Trang und Krabi

Thailands Elektromobilitätsrevolution - Vom Dieseldunst zu Elektroantrieb   19.02.2024
    Tausend Elektrofahrzeuge am Flughafen sollen neue Umweltstandards setzen

Touristenboot beschädigt Korallenriff bei Koh Kradan   19.02.2024
    DNP greift durch: Öffentliche Empörung führt zu rechtlicher Verfolgung

Thailand verschärft Emissionsstandards für saubere Luft   04.02.2024
    Zukunftsausblick: Thailand plant strengere Emissionsstandards Euro V und VI

1.290 Beamte zur Prävention von Waldbränden und Brandrodungen   30.01.2024
    Proaktive Maßnahmen führen zu signifikanter Reduzierung von Waldbränden in Nordthailand

Dicker Smog - hohe Feinstaubbelastung in Bangkok   19.01.2024
    PM2,5-Staub erreicht gefährliche Werte in Bangkok und Nachbarprovinzen

Thailands Energiewende stockt wegen verkrusteter Strukturen   10.01.2024
    Die thailändische Wirtschaft drängt nachdrücklich zu erneuerbaren Energien

Kriegserklärung an die Brandrodung   21.12.2023
    Angesichts steigender Schadstoffwerte schreitet Thailand ein

Porsche, Audi und everwave reinigen Bangkoks Gewässer   15.12.2023
    Mit ausgefeilten Konzepten gegen den Müll in Thailands Flüssen

Dicke Luft in Bangkok - Smogbelastung steigt   11.12.2023
    Bangkok rüstet sich für eine Woche schlechter Luftqualität

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Umwelt
Diese Seite Teilen: