Unwetter wegen Ausläufern des Zyklon Mocha - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
17.05.2023

Wetter  

Unwetter wegen Ausläufern des Zyklon Mocha

Schwere Regenfälle im Norden wegen Wirbelsturm über Myanmar

Unwetter wegen Ausläufern des Zyklon Mocha - Reisenews Thailand - Bild 1

Im Norden Thailands kam es diese Woche aufgrund des tropischen Wirbelsturms Mocha bereits zu heftigen Regenfällen, die zu Störungen und Sicherheitsbedenken führten. Der Zyklon hat sich zwar inzwischen zu einem Tropensturm abgeschwächt.

Der Wirbelsturm, der derzeit vor allem das benachbarte Myanmar trifft, hat in der Provinz Chiang Rai zu heftigen Regenfällen und Sturzbächen aus den Wäldern geführt. Die örtlichen Behörden bemühen sich, die Sicherheit der betroffenen Bewohner in den von Erdrutschen und Überschwemmungen betroffenen Gebieten zu gewährleisten. In Myanmar hat der Zyklon der Kategorie V schwere Verwüstungen verursacht, die über 400 Todesopfer forderten.

Der Gouverneur von Chiang Rai, Puttipong Sirimat, führte vor kurzem eine Inspektion im Distrikt Mae Chan durch, um die Situation zu beurteilen und die Probleme der von den Überschwemmungen und Erdrutschen betroffenen Gemeinden anzugehen.

Außerdem werden Vorbereitungen getroffen, um mögliche Sturzfluten angesichts der zunehmenden Regenfälle zu bewältigen. Die zuständigen Behörden werden mobilisiert, um auf die Situation zu reagieren, und beobachten genau, ob es zu weiteren Erdrutschen und Waldabflüssen kommt.

Unwetter wegen Ausläufern des Zyklon Mocha - Schwere Regenfälle im Norden wegen Wirbelsturm über Myanmar Bild 1
Das Meteorologische Amt prognostiziert unterdessen, dass sich der Zyklon Mocha auf seinem Weg ins obere Myanmar zu einem tropischen Tiefdruckgebiet abschwächen wird. Es wird jedoch erwartet, dass der Zyklon im oberen Teil Thailands, einschließlich Mae Hong Son, Chiang Mai und Lampang, weiterhin Regenfälle bringen wird.

Die Bewohner werden dringend gebeten, Vorsichtsmaßnahmen gegen die starken Regenfälle zu treffen und auf mögliche Sturzfluten und Abschwemmungen in den Wäldern aufzupassen.

Die Regierung hat die zuständigen Behörden angewiesen, auf mögliche Notfälle vorzubereitet zu sein und humanitäre Hilfe in Betracht zu ziehen, falls Nachbarländer, die von dem Wirbelsturm betroffen sind, darum bitten.

Für Donnerstag wird in Nordthailand vorausgesagt wie folgt:
Heiß und dunstig. Vereinzelte heftige Gewitterschauer vor allem in Mae Hong Son, Chiang Mai und Tak. Tiefsttemperatur 22-26 °C. Höchsttemperatur 34-38 °C. Südwestliche Winde 10-20 km/Std.

Mehr zum Thema Wetter


Dringende Unwetterwarnung für 46 Provinzen Thailands   23.02.2024
    Schwere Sommergewitter: Heftige Stürme, Hagel und Blitzeinschläge erwartet

Intensiver Regen bringt Tod und Zerstörung nach Südthailand   28.12.2023
    Südthailand im Ausnahmezustand - UPDATE 30.12.2023

Unwetterwarnung für Thailand   12.11.2023
    Schwere Niederschläge können zu Sturzfluten und Erdrutschen führen

Anhaltende Regenfälle setzen Zentralthailand unter Wasser   05.10.2023
    Flüsse treten über die Ufer - Ein Kampf gegen die Wassermassen

1,5 Millionen Sandsäcke zum Schutz am Chao Phraya   04.10.2023
    Hochwasser - Sukhothai bereits schwer betroffen, Bangkok wappnet sich

Katastrophenschutzminister warnt wegen Pegelanstieg des Chao Phraya   02.10.2023
    Ständig stark ansteigende Wasserpegel bedrohen Ayutthaya und Bangkok

Schwere Überschwemmungen im äussersten Westen und Osten   30.09.2023
    Überflutungen und drohende Dammbrüche in Tak und Ubon Ratchathani

Erneute Unwetterwarnung für ganz Thailand   27.09.2023
    Sturzfluten, Erdrutsche und Überschwemmungen erwartet

Extremwetter in Thailand - Mae Hong Son von Sturzfluten getroffen.   11.09.2023
    Frau vermisst, Highway 1095 durch entwurzelte Bäume und Felsstürze unpassierbar

Schwere See und Unwetter in Südthailand   29.08.2023
    Auslaufverbot für Boote unter 10 m, Wellen bis über 3 m und schwerer Regen

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wetter
Diese Seite Teilen: