Unwetterwarnung des metereologischen Amtes - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
27.06.2023

Wetter  

Unwetterwarnung des metereologischen Amtes

Gewitter, schwere Regenfälle, Sturzfluten und Erdrutsche für Thailand vorhergesagt

Unwetterwarnung des metereologischen Amtes - Reisenews Thailand - Bild 1

Aufgrund der zunehmenden Intensität des Monsuns und eines Tiefdruckgebiets haben sich ausgedehnte Regenfälle über ganz Thailand ausgebreitet. Das thailändische Wetteramt (TMD) hat daraufhin Warnungen für 47 Provinzen herausgegeben, da potenziell gefährliche Situationen entstehen könnten. In den nächsten 24 Stunden wird voraussichtlich in 70 % der Gebiete sehr starker Regen auftreten, wobei vor allem die nördlichen und nordöstlichen Regionen des Landes betroffen sein werden.

Die Meteorologen des TMD erklären diese Zunahme der Niederschläge durch das Zusammenwirken eines Troges des Südwestmonsuns, der Myanmar überquert und in die nördliche Region Thailands eindringt, wo er auf ein Tiefdruckgebiet in Laos und Nordvietnam trifft. Dieses System wird zusätzlich von einem südwestlichen Monsun verstärkt, der sich über der Andamanensee, Thailand und dem Golf von Thailand entwickelt.

Das TMD warnt davor, dass diese Wetterphänomene, wenn sie über Thailand zusammentreffen, in einigen Teilen des Landes, insbesondere im Osten, zu heftigen Regenfällen und starken Schauern führen werden. In den bergigen Regionen im Norden und Nordosten des Landes wird mit sehr intensivem Regen gerechnet, der zu Niederschlagsstau und möglichen Überschwemmungen in den Bergwäldern führen kann.

Es wird dringend empfohlen, dass die Menschen in diesen betroffenen Regionen, vorwiegend in der Nähe von Berggebieten, Wasserstraßen und tiefer gelegenen Ebenen, äußerst vorsichtig sind und mögliche Gefahren im Auge behalten.


Thailands Süden

Unwetterwarnung des metereologischen Amtes - Gewitter, schwere Regenfälle, Sturzfluten und Erdrutsche für Thailand vorhergesagt Bild 3
In den südlichen Regionen, darunter Phetchaburi, Prachuap Khiri Khan und Trang, besteht die Möglichkeit von Gewittern in etwa 40 % der Fläche. An der westlichen Küste dieser Region, einschließlich Ranong und Phuket, steigt die Wahrscheinlichkeit von Gewitteraktivitäten sogar auf etwa 60 %. In diesen Gebieten wird erwartet, dass die Meereswellen eine Höhe von 1 bis 2 Metern erreichen, während sie in den Regionen mit verstärkter Gewitteraktivität bis zu 3 Meter hoch sein können.

Zentralregion

Unwetterwarnung des metereologischen Amtes - Gewitter, schwere Regenfälle, Sturzfluten und Erdrutsche für Thailand vorhergesagt Bild 1
In der Zentralregion Thailands, vornehmlich in den Provinzen Ayutthaya, Kanchanaburi und Nonthaburi, wird in etwa 60 % des Gebiets mit Gewittern gerechnet. Die Temperaturen werden voraussichtlich auf Tiefstwerte zwischen 25 und 27 Grad Celsius sinken, während die Höchsttemperaturen zwischen 34 und 36 Grad Celsius liegen werden.

Für Bangkok und die umliegenden Gebiete wird ebenfalls mit Gewittern gerechnet, und zwar in etwa 60 % des Gebiets. Die Temperaturen in dieser Region werden voraussichtlich zwischen 25 und 28 Grad Celsius als Tiefstwerte und zwischen 34 und 36 Grad Celsius als Höchstwerte liegen.

Norden und Nordosten

Unwetterwarnung des metereologischen Amtes - Gewitter, schwere Regenfälle, Sturzfluten und Erdrutsche für Thailand vorhergesagt Bild 2
In der nördlichen Region Thailands wird es Gewitter geben, die etwa 70 % des Gebiets betreffen werden. Besonders in den Provinzen Chiang Mai, Chiang Rai, Phrae und Nan ist mit starkem bis sehr starkem Regen zu rechnen. Die Tiefsttemperaturen werden zwischen 23 und 26 Grad Celsius liegen, während die Höchsttemperaturen zwischen 32 und 35 Grad Celsius erreichen können.

Auch in der nordöstlichen Region sind Gewitter zu erwarten, die etwa 70 % des Gebiets betreffen werden. Insbesondere in den Provinzen Khon Kaen, Udon Thani, Maha Sarakham und Nakhon Ratchasima wird mit starkem bis sehr starkem Regen gerechnet. Die Tiefsttemperaturen werden zwischen 23 und 26 Grad Celsius liegen, während die Höchsttemperaturen zwischen 31 und 36 Grad Celsius erreichen können.


Mehr zum Thema Wetter


Schwere Überschwemmungen im äussersten Westen und Osten   30.09.2023
    Überflutungen und drohende Dammbrüche in Tak und Ubon Ratchathani

Erneute Unwetterwarnung für ganz Thailand   27.09.2023
    Sturzfluten, Erdrutsche und Überschwemmungen erwartet

Extremwetter in Thailand - Mae Hong Son von Sturzfluten getroffen.   11.09.2023
    Frau vermisst, Highway 1095 durch entwurzelte Bäume und Felsstürze unpassierbar

Schwere See und Unwetter in Südthailand   29.08.2023
    Auslaufverbot für Boote unter 10 m, Wellen bis über 3 m und schwerer Regen

Verheerende Regenfälle für Phuket angekündigt   19.08.2023
    Dringender Wetteralarm signalisiert Überschwemmungsgefahr und Erdrutsche

Schwere Regenfälle lösen Erdrutsche und Überschwemmungen aus   09.08.2023
    Zahlreiche Strassen und Autobahnen unterspült oder weggeschwemmt

Unwetterwarnung des meteorologischen Amtes   01.08.2023
    Schwere Regenfälle, Erdrutsche, Überschwemmungen und hohe Wellen

Thailändisches Wetteramt warnt vor Sturzfluten   07.07.2023
    Starkregen, Überschwemmungen und Erdrutsche drohen vor allem im Süden

Auslaufverbot für Boote wegen Unwettern   07.06.2023
    Wegen Wellenhöhen von bis zu 6 Metern müssen Tour- und Fischerboote an den Ufern bleiben

Sintflutartige Regenfälle in 70% von Südthailand   02.06.2023
    Hohes Risiko von Sturzfluten und Erdrutschen besteht

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wetter
Diese Seite Teilen: