Unwetterwarnung für den Süden Thailands - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
28.02.2022

Wetter  

Unwetterwarnung für den Süden Thailands

Wieder heftigste Regenfälle im Süden vorhergesagt

Unwetterwarnung für den Süden Thailands - Reisenews Thailand - Bild 1

Nachdem bereits vorgestern heftige Regenfälle für Zerstörung und Not in Narathiwat und Nakhon Si Thammarat gesorgt hatten und tausende Häuser beschädigt wurden, hat das thailändische Wetteramt vor weiteren sehr heftigen Regenfällen und Überschwemmungen gewarnt.

Starker bis sehr starker Regen wurde für 12 südliche Provinzen vorhergesagt, da ein Tiefdruckgebiet über der Straße von Malakka liegt und starke Ost- und Nordostwinde über dem Süden und dem Golf von Thailand herrschen, teilte das thailändische Wetteramt in seiner Vorhersage am Sonntag mit.

Die 12 Provinzen sind Surat Thani, Nakhon Si Thammarat, Phatthalung, Songkhla, Pattani, Yala, Narathiwat, Phangnga, Phuket, Krabi, Trang und Satun. Die Menschen sollten sich vor schweren Unwettern mit Überschwemmungen und Sturzfluten in Acht nehmen.

Wegen der starken Winde werden im oberen Golf von Thailand 2 m hohe Wellen erwartet, im unteren Golf von Thailand 2 bis 3 m hohe Wellen - bei Gewittern mehr als 3 m hoch - und in der Andamanensee 1 bis 2 m hohe Wellen.

Die Menschen in den Küstengebieten auf beiden Seiten des Südens werden gebeten, sich vor Sturmfluten in Acht zu nehmen. Alle Boote sollten mit Vorsicht fahren und Gewitterschauer vermeiden, während kleine Boote im Golf von Thailand an Land bleiben sollten, teilte das Ministerium mit.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wetter
Diese Seite Teilen: