Verkehrs-Punktesystem soll im Januar starten - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
02.12.2022

Verkehr  

Verkehrs-Punktesystem soll im Januar starten

Nach 6 Jahren Anlauf mit unendlichen Versuchen, sollen Verkehrssünder entpunktet werden…

Verkehrs-Punktesystem soll im Januar starten - Reisenews Thailand - Bild 1

In Thailand werden ab nächstem Jahr Punkte im Führerschein abgezogen, um Verkehrsverstöße und gefährliches Fahren einzudämmen.

Ab dem 9. Januar 2023 werden die Königlich Thailändische Polizei und das Land Transport Department das Punktesystem durchsetzen. Jeder Führerscheininhaber erhält zunächst 12 Punkte, von denen ihm jedoch für jeden Verstoß, bei dem er erwischt wird, unterschiedlich viele abgezogen werden

Der Punktabzug ist in vier Stufen unterteilt, die sich nach der Schwere des Verstoßes richten.

1 Punkt
Ein Punkt wird abgezogen, wenn der Fahrer während der Fahrt ein Mobiltelefon benutzt, auf dem Motorrad keinen Helm trägt, die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreitet, nicht angeschnallt ist, mit dem Motorrad auf dem Bürgersteig fährt, Rettungsfahrzeugen nicht die Vorfahrt gewährt, rücksichtslos fährt, an Zebrastreifen nicht für Fußgänger anhält, ohne Nummernschild oder mit verdecktem Nummernschild fährt und das Straßensteuerschild nicht zeigt.

Auch bei anderen Verstößen wird ein Punkt abgezogen, z. B. bei unbezahlten Strafzetteln, bei Nichtvorlage des Führerscheins auf Verlangen der Polizei, bei Nichtbeachtung von Verkehrsschildern, bei Parken im Halteverbot und bei Nichteinhaltung der richtigen Fahrspur während der Fahrt.

Verkehrs-Punktesystem soll im Januar starten - Nach 6 Jahren Anlauf mit unendlichen Versuchen, sollen Verkehrssünder entpunktet werden… Bild 1
2 Punkte
Zwei Punkte werden abgezogen, wenn der Fahrer auf der falschen Straßenseite fährt, an einer Ampel nicht anhält und mit einem Führerschein, dessen Gültigkeit er nicht besitzt, fährt.

3 Punkte
Drei Punkte werden abgezogen, wenn ein Fahrer Fahrerflucht begeht, unaufmerksam und unfähig ist.

4 Punkte
Maximal vier Punkte werden vom Führerschein abgezogen, wenn der Fahrer betrunken oder unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne Rücksicht auf die Sicherheit anderer gefahren ist. Also nach der dritten Volltrunkenheitsfahrt muss man 90 Tage laufen…

Verkehrs-Punktesystem soll im Januar starten - Nach 6 Jahren Anlauf mit unendlichen Versuchen, sollen Verkehrssünder entpunktet werden… Bild 2
0 Punkte
Fahrern, denen alle 12 Punkte abgezogen werden, wird der Führerschein für 90 Tage entzogen. Wer mit einem entzogenen Führerschein weiterfährt, muss mit einer Gefängnisstrafe von drei Monaten oder einer Geldstrafe von 100.000 Baht rechnen. Wenn einem Fahrer dreimal innerhalb von drei Jahren der Führerschein entzogen wird, wird ihm beim vierten Mal der Führerschein für immer entzogen.

Zwar können für die aufgeführten Verhaltensweisen Punkte abgezogen werden, doch werden die Punkte nach einem Jahr zurückgegeben. Bleiben jedoch nur sechs Punkte übrig, kann der Fahrer an einem Schulungskurs teilnehmen, um seine Punkte wiederzuerlangen. Die Schulungen werden von der Land Transport Department organisiert.


Dieses „enorme“ Strafmass wird nichts an der riesigen Anzahl von Todesopfern im thailändischen Verkehr ändern, nichts an den Alkoholgewohnheiten, am Drogenkonsum oder rücksichtslosem Fahrverhalten. Zwar kommen bei jedem Vergehen noch Strafzahlungen hinzu, aber auch die sind so gering, dass sie keine abschreckende Wirkung haben.

Mehr zum Thema Verkehr


Samuis Himmel öffnet sich für die Welt: Flughafenerweiterung geplant   10.04.2024
    Thailand im Wandel: Samui setzt auf noch mehr Besucher

Grab-Servicezentrum am Flughafen Suvarnabhumi eröffnet:   29.03.2024
    Rund um die Uhr Service: Grab-Counter erleichtert Passagieren die Anreise

Über 10.000 Beschwerden gegen Thailands Taxi-Dienste   24.03.2024
    Thailands Verkehrsministerium nimmt Taxi-Probleme ins Visier

Zukunftsprojekt - 2 Milliarden Baht für Phayaos neuen Flughafen   19.03.2024
    Phayao hebt ab - Airport soll Nordthailands Tourismus beflügeln

Fluggesellschaften senken Preise für nationale Songkran-Flüge   12.03.2024
    Transportunternehmen bereiten sich auf den Ansturm von Passagieren vor

Thai VietJets Politik für behinderte Passagiere unter Beschuss   01.03.2024
    Skandal? Thai VietJet verweigert gebuchten Fluggästen mit Behinderung die Mitnahme

Premier nach Besuch der Suvarnabhumi Airports sauer   27.02.2024
    Überprüfung mittels eines Überraschungsbesuches läuft nicht gut

Thailands Flugbehörde verschärft die Regeln für Powerbanks   26.02.2024
    Nach Explosion an Bord - Neue Limits für das Mitführen von Powerbanks und Batterien

Phuket Airport - Kapazitätsengpässe und Erweiterungspläne   23.02.2024
    Wichtigster Flughafen in Thailands Süden - Antwort auf steigende Passagierzahlen

Innovation trifft Kulturerbe - Autonomer Bus im historischen Ayutthaya   19.02.2024
    Thailands erster fahrerloser Elektrobus bietet kostenlose Entdeckungstouren

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Verkehr
Diese Seite Teilen: