Vorsicht bei der Wahl Deiner Reisekrankenversicherung - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
29.05.2021

Covid-19  

Vorsicht bei der Wahl Deiner Reisekrankenversicherung

Covid-Policen decken keine Quarantänisierungen ohne Symptome

Vorsicht bei der Wahl Deiner Reisekrankenversicherung - Reisenews Thailand - Bild 1

Um nach Thailand einzureisen muss jeder Tourist eine Covid-Versicherungspolice mit einer Deckungssumme in Höhe von 100.000 USD nachweisen, damit er nach Thailand reisen darf und sein Certificate of Entry bekommt. Nun denkt man, dass diese Versicherung die möglichen Fälle abdeckt – aber weit gefehlt.

Unser Leser Micha Fried hat uns auf diesen Missstand aufmerksam gemacht, denn er wurde bei einer Routineuntersuchung vor einer Inlandsreise auf die Insel Koh Chang positiv getestet. Der Test wurde schon vor der Reise gemacht, wobei da einiges schief lief, denn offensichtlich sind die Tester europäische Nasen nicht gewöhnt und so war das Teststäbchen des PCR-Tests blutgefärbt. Nach Eintreffen eines positiven Ergebnisses musst er auf Koh Chan sofort in eines, der für Europäer völlig unerträglichen Notlazarette.

Vorsicht bei der Wahl Deiner Reisekrankenversicherung - Covid-Policen decken keine Quarantänisierungen ohne Symptome Bild 1
60 cm breite, gummierte Erstversorgungsliegen, 40 Grad Raumtemperaturen und eine miserable Essensversorgung, sind für ausgewachsene Europäer eben eher nichts. Nun, kein Problem, die Krankenversicherung bietet ja die Behandlung in beliebigen Privatkliniken an und so wollte Micha sich in eine Privatklinik verlegen lassen. Der Krankenverischerung eine Meldung erstattet, die sich erfreulicherweise auch sofort zurückmeldete und die Kontaktaufnahme mit den Ärzten der Notklinik versprach. Das tat sie wohl auch unverzüglich, was dann eine erschreckende Benachrichtigung des Patienten nach sich zog. Der Patient sei ja nicht erkrankt und somit würde die Versicherung auch nicht bezahlen, denn sie hafte nur im Erkrankungsfall.

Kein Geld ohne Symptome

Das bedeutet also, wenn man die Versicherung in Anspruch nehmen möchte, man Symptome zeigen muss, denn sonst gibt es kein Geld. Und das, obwohl die Versicherung sich offensichtlich (uns liegt der komplette Mailverkehr vor) sehr gut in Thailand auskennt und von der Situation, dass jeder positiv Getestete sofort quarantänisiert wird, Bescheid weiss.

Unsere Anfrage beim Versicherungsgeber

Wir haben daraufhin den Versicherungsgeber, die MD Medicus GmbH in Ludwigshafen per Mail kontaktiert mit folgender Anfrage:

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind ein Unternehmen, das ich mit der Reiseberatung für Thailandtouristen beschäftigt und haben somit auch viele Kunden, die sich für eine Auslandskrankenversicherung interessieren.

Nun kennen Sie sicher die Problematik in Thailand, dass positiv auf Covid-19 getestete Personen, egal ob einheimisch oder Tourist, eine 2-wöchige Zwangsquarantäne in einer staatlichen, bzw. einer privaten klinischen Einrichtung verbracht werden müssen. Dies erfolgt unabhängig davon, ob der Reisende symptomatisch oder asymptomatisch ist.

Inwieweit erfolgt durch Ihre Auslandskrankenversicherung, mit der in Thailand für die Einreise verpflichtenden Covid-Police, die Übernahme der dort entstehenden Kosten? Ist, falls ein Reisender in ein Feldlazarett zwangseingewiesen wird, ein Umzug in eine private oder andere klinische Einrichtung gedeckt?

Mit freundlichen Grüßen
Jacques A. Maué
CEO Siam Island Ldt.


Fazit

Vorsicht bei der Wahl Deiner Reisekrankenversicherung - Covid-Policen decken keine Quarantänisierungen ohne Symptome Bild 2
Da dieses Schreiben an die MD-Medicus vor einer Woche rausging und wir bis heute keine Antwort bekommen haben, sieht es so aus, als habe das für die Versicherungsgesellschaft so alles seine Richtigkeit und uns bleibt nichts anderes, als euch zu warnen euch bitte vorher gründlich mit dem Kleingedruckten in Euren Policen zu beschäftigen, bzw. euren Versicherungsgeber klar auf dieses Problem anzusprechen. Denn eine angeordnete Quarantäne droht jedem, der sich in Thailand aufhält…


Jetzt ist´s besser - Micha im Koh Chang Hospital
Jetzt ist es besser - Micha im Koh Chang Hospital Trotz Lazarett ähnlicher Bedingungen ist das Klinikpersonal auf Koh Chang sehr hilfsbereit und tut alles, um den Aufenthalt der Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten. Gerade in Zeiten einer Quarantäne ist der menschliche Umgang und das Verständnis für die Lage des isolierten, ein zentraler Aspekte bei der Behandlung.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: