Wenn der Impfinspektor 2 mal klingelt - Reisenews Thailand
aktivJetzt registrieren
22.05.2021

Covid-19  

Wenn der Impfinspektor 2 mal klingelt

Phukets Behörden machen Hausbesuche für Impfregistrierung
Über 8.500 Ausländer nutzen die Impfregistrierung

Wenn der Impfinspektor 2 mal klingelt - Reisenews Thailand - Bild 1

Der ehrgeizige Plan bis zum 1. Juli Herdenimmunität mit 70% geimpfter Bevölkerung zu erreichen, erfordert einige unkonventionelle Wege. Nachdem die Registrierungen für die Impfungen dem geplanten Ziel noch etwas hinterherhinken, werden die Behörden an die Türen der Menschen klopfen, um sie zu ermutigen, sich für die Covid-19 Impfung registrieren zu lassen, um sicherzustellen, dass die Provinz bereit ist, am 1. Juli wieder für den Tourismus geöffnet zu werden, sagt der stellvertretende Gouverneur. Bislang haben sich 212.500 Menschen online für die Impfungen registriert, das Impfziel liegt aber bei 310.000.

Pichet Panapong sagte, dass die Provinz eine proaktive Herangehensweise braucht, um das Impfziel zu erreichen, und dass lokale Führer wie Tambon-Chefs und Dorfvorsteher Besuche von Tür zu Tür machen werden, um die Menschen zu drängen, sich impfen zu lassen. Diese Vorgehensweise wurde gestern bei einem Treffen zum Phuket Tourism Sandbox Plan in der Provinzhalle vereinbart.

Der Plan sieht vor, dass vollständig geimpfte ausländische Touristen über Phuket nach Thailand einreisen dürfen und sie sich keiner 14-tägigen Quarantäne mehr unterziehen müssen. Die Provinz hat sich zum Ziel gesetzt, 310.000 Menschen vor der Wiedereröffnung am 1. Juli zu impfen. Die Impfung auf Phuket begann am 22. April und wird in zwei Runden in diesem Monat und im Juni durchgeführt. Insgesamt sollen 400.000 Dosen verabreicht werden, zusätzlich werden etwa 56.000 registrierte Wanderarbeiter geimpft.

Vom 18. bis 31. Mai werden 200.000 Dosen des Sinovac-Impfstoffs verabreicht. Vom 1. bis 10. Juni werden 15.000 Menschen, einschließlich älterer Menschen und Menschen mit chronischen Krankheiten, mit AstraZeneca-Impfstoffen geimpft, gefolgt von der zweiten Impfung mit dem Sinovac-Impfstoff vom 11. bis 24. Juni.

Chalermpong Sukhonthapol, Direktor des Vachira Phuket Hospitals, sagte, dass, wenn alles nach Plan läuft, etwa 70% der Menschen in Phuket bis Anfang Juli geimpft sein werden und fügte hinzu, dass bisher weniger als 10 Menschen von ernsthaften Nebenwirkungen nach der Impfung berichtet haben. Bis Mittwoch waren insgesamt 132.070 Menschen geimpft worden, das entspricht 28%.


Wenn der Impfinspektor 2 mal klingelt - Phukets Behörden machen Hausbesuche für Impfregistrierung <br />Über 8.500 Ausländer nutzen die Impfregistrierung Bild 1

Mehr als 8.500 Ausländer in Phuket registriert, um eine staatliche Impfung zu erhalten

In nur zwei Tagen haben sich bereits mehr als 8.500 Ausländer in Phuket registriert, um eine staatliche COVID-19-Impfung zu erhalten, so der Präsident der Phuket Tourist Association, Bhummikitti.

Laut Herrn Bhummikitti´s Post haben sich insgesamt 113.487 Menschen in Phuket für die erste Runde der Massenimpfungen registriert, und 177.932 Menschen haben sich für die zweite Runde, die derzeit läuft. In dem Posting wurde auch erwähnt, dass 8.563 Ausländer registriert wurden, was die Gesamtzahl der Menschen in Phuket, die für die Massenimpfung registriert wurden, auf 300.002 erhöht. Nach Informationen, die von thailändischen Beamten und Vertretern der Botschaften und Konsulate in Phuket gesammelt wurden, befinden sich derzeit schätzungsweise 11.000 Ausländer auf der Insel.

Nach monatelangem Schweigen darüber, wann Ausländer auf Phuket die Möglichkeit haben werden, einen staatlich bereitgestellten Impfstoff zu erhalten, wurde erst kürzlich konsequent öffentlich bekannt gegeben, dass Ausländer, die auf Phuket arbeiten, im Juni geimpft werden - wenn der Impfstoff von AstraZeneca verfügbar ist. Bislang wurden alle Impfungen mit dem in China hergestellten Sinovac-Impfstoff "CoronaVac" durchgeführt.

In der Zwischenzeit wurde The Phuket News heute über einen Ausländer informiert, der sich über das Webportal "Phuket Must Win" registriert hatte, um einen Impfstoff zu erhalten, und der einen offiziellen Termin für seine erste Impfinjektion heute erhielt, nur um heute Morgen im Impfzentrum abgewiesen zu werden, wo ihm gesagt wurde, dass Ausländer bis zum nächsten Monat keine Impfinjektionen erhalten werden.

Alle Menschen in Phuket müssen sich über die Website "Phuket Must Win" registrieren lassen, um einen staatlich bereitgestellten Impfstoff zu erhalten. Alle bisherigen Registrierungen über den nationalen ´MorProm´-Kanal werden storniert, haben die Behörden bestätigt. Dies gilt für alle Expats in Phuket, wie die Behörden ebenfalls bestätigt haben.

Das Phuket Büro der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit (PR Phuket) hat berichtet, dass bis gestern (20. Mai) 147.182 Menschen in Phuket bereits mindestens eine Impfung erhalten haben, das sind 31,5% der 466.587, die von den Behörden als Ziel gesetzt wurden.

Die Gesundheitsbehörden von Phuket haben sich zum Ziel gesetzt, 70% der Inselbevölkerung zu impfen, um eine Herdenimmunität zu erreichen, damit die Insel ab dem 1. Juli vollständig geimpfte ausländische Touristen empfangen kann.

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: