Wieder 35 Verhaftungen wegen Covid-Fake-News - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
06.02.2021

Covid-19  

Wieder 35 Verhaftungen wegen Covid-Fake-News

Covid Lügen und Falschmeldungen sind in Thailand eine schwere Straftat

Wieder 35 Verhaftungen wegen Covid-Fake-News - Reisenews Thailand - Bild 1

Die thailändische Polizei verhaftete 35 Personen, weil sie angeblich falsche Informationen über das Coronavirus verbreitet hatten. In einigen online geteilten Beiträgen wurde behauptet, dass Wanderarbeitnehmer aus einer Quarantäneeinrichtung ausgebrochen seien, in anderen wurde behauptet, das Coronavirus sei eigentlich kein Virus, sondern ein Bakterium, das irgendwie mit Funkfrequenzen im 5G-Spektrum verbunden sei.

Nur 4 der 35 Personen haben tatsächlich online Beiträge mit falschen Informationen geschrieben, während die anderen 31 Personen gefakete Nachrichtenbeiträge geteilt haben. Das Anti-Fake-Nachrichtenzentrum des Ministeriums für digitale Wirtschaft und Gesellschaft und die Nationale Rundfunk- und Telekommunikationskommission haben sich mit der Polizei zusammengetan, um gegen gefälschte Nachrichten in Bezug auf die Pandemie vorzugehen.

Diejenigen, die die Beiträge verfasst haben, werden wegen Verstoßes gegen das Computer Crime Act und das Emergency Decree angeklagt. Laut dem Chief des Anti-Fake News Centers können sie mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren und einer Geldstrafe von bis zu 100.000 Baht rechnen. Diejenigen, die gefälschte Nachrichten geteilt haben, wurden dieses Mal noch mit einer Verwarnung entlassen, aber aufgefordert, ihre Beiträge zu löschen.

Da haben Sie viel Glück gehabt, denn normalerweise gilt auch das Teilen von desinformierenden, verharmlosenden, unwahren Beiträgen als Straftat, die bis zu 2 Jahren Haft nach sich ziehen kann. Auch derjenige, der die Plattform bietet, auf denen solche Fake-Informationen gepostet werden, macht sich strafbar. „Bitte verifizieren Sie die Informationen, die Sie in Sozialen Medinen erhalten, bevor Sie sie veröffentlichen oder weitergeben, um Gesetzesverstöße zu vermeiden", so der Chef des CCA.

Auch wir löschen jede Nachricht, die Corona kleinredet, falsche Tatsachen behauptet oder Desinformationen verbreitet. Verschwörungstheoretiker und Covid-Leugner machen sich bei uns, da wir einen thailändische Company sind und in der Verantwortung stehen, keine Freunde.

Mehr zum Thema Covid-19


Enormer Anstieg der Covid-Neuinfektionen   09.07.2022
    Mehrere Cluster lassen die Infektionszahlen stark ansteigen

Thailand will Maskenpflicht abschaffen   24.05.2022
    Die Lockerung der Pandemiebeschränkungen soll bereits Mitte Juni in Kraft treten

Auch nach Erklärung zur Endemie weiterhin Maskenpflicht   12.05.2022
    Das Tragen von Masken könnte noch für längere Zeit obligatorisch sein

Trauriger Rekord mit über 100 Covid-Opfern am Tag   11.04.2022
    Kliniken müssen sich auf weiteren Anstieg von Covid-Patienten nach Songkran vorbereiten

Kontaktpersonen von Infizierten müssen für 10 Tage in Quarantäne-Hotels   24.03.2022
    PHUKET: Touristen mit hohem Kontaktrisiko müssen in Phuket weiterhin unter Quarantäne bleiben

Thailändisches Kabinett verlängert die Covid-19-Notverordnung erneut   23.03.2022
    Weiter Ausnahmezustand bis zum 31. Mai

Rückkehr von Test & Go gefordert   18.01.2022
    Gesundheitsminister will Wiedereinführung vorschlagen

Covid-Versicherung für Reisende mit leichten Symptomen   13.01.2022
    Thailand will Deckungslücke ausländischer Versicherungen schliessen

Gesundheitsminister schlägt Abschaffung quarantänefreier Einreise vor   20.12.2021
    Anutin will Wiedereinführung einer obligatorischen Quarantäne und Abschaffung von Test & Go

Covid-News Thailand - 14. Dez. 2021   14.12.2021
    Infektionen, Impfungen, Hospitalisierungen, Ländervergleich

⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Covid-19
Diese Seite Teilen: