Yacht kentert bei Sturm - Reisenews Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren
23.05.2022

Wetter  

Yacht kentert bei Sturm

Sturmwarnungen für Krabi missachtet

Yacht kentert bei Sturm - Reisenews Thailand - Bild 1

In der südthailändischen Provinz Krabi ist am frühen Sonntagmorgen eine Yacht in stürmischen Gewässern gekentert. Die thailändischen Schifffahrtsbehörden erhielten einen Anruf von den 3 Passagieren der Yacht, die sagten, sie seien auf ein Beiboot gestiegen, nachdem die Yacht gesunken war. Sie sagten, die Yacht sei zwischen den Inseln Koh Ha und Koh Lanta gekentert. Sie sagten, das Beiboot treibe ins Meer. Danach verstummte der Anruf.

Das thailändische Marine Enforcement Command Centre kontaktierte daraufhin seine Küsteneinheiten und wies sie an, Fischerboote in der Gegend zu kontaktieren, um nach dem Beiboot mit drei Personen an Bord zu suchen. Ein Einsatzzentrum der Marine bereitete auch einen Hubschrauber für die Suche vor, da Patrouillenboote wegen des starken Sturms nicht eingesetzt werden konnten. Doch etwa vier Stunden nach dem Anruf der Passagiere wurde das thailändische MECC benachrichtigt, dass ein Fischerboot sie gerettet hatte und sie in Sicherheit wären.

Krabi liegt an der Andamanenküste und gehört zu den Gebieten Thailands, die am Wochenende von heftigen Monsun-Stürmen betroffen waren. Das thailändische Wetteramt warnte zuvor, dass an diesem Wochenende in den meisten Teilen der Andamanen 2 bis 3 Meter hohe Wellen erwartet würden. Bei Gewitterschauern wurde angekündigt, dass die Wellen auch weit über 3 Meter hoch werden könnten.
⇒ Mehr Reisenews Thailand zum Thema Wetter
Diese Seite Teilen: