Bronze für thailändsiche Boxerin - Thailand Blog
aktivJetzt registrieren
06.08.2021

Bronze für thailändsiche Boxerin

Sudaporn verliert olympisches Halbfinale nach getrennter Abstimmung

Bronze für thailändsiche Boxerin - Thailand Blog - Bild 1

Die Boxerin Sudaporn Seesondee hat gestern (5. August) bei den Olympischen Spielen in Tokio das Halbfinale im 60-kg-Kampf der Frauen gegen die Irin Kellie Harrington mit 2:3 verloren, konnte sich aber dennoch über die Bronzemedaille freuen.

Die beiden lieferten sich eine vorsichtige erste Runde, die Harrington für sich entscheiden konnte. In der zweiten Runde erhöhte Sudaporn das Tempo, verlor aber auch diese Runde. In der letzten Runde kämpfte die Thailänderin selbstbewusst und hoffte, die Kampfrichter zu beeindrucken, doch Harrington konnte sie mit 3:2 besiegen. Die Niederlage beendete ihre olympische Kampagne und sie wird mit einer Bronzemedaille nach Thailand zurückkehren.

"Sie hat ihr Bestes gegeben", schrieb der thailändische Boxverband in einer Facebook-Nachricht. "Vielen Dank für ihre Bemühungen und ihre Entschlossenheit, allen Thailändern Glück zu bringen."

Sudaporn ist die erste thailändische Boxerin, die eine olympische Medaille gewonnen hat. Sudaporn, 29, verlor auch im WM-Finale 2018 mit 2:3 gegen die 31-jährige Dublinerin. Thailand hat nach einer Goldmedaille im Taekwondo von Panipak Wongpattanakit nun eine Bronzemedaille hinzugewonnen und ist damit auf Platz 56 im Medaillenspiegel vorgerückt.

Sie kann sich aber nun über zwei Prämien, eine nach dem Bonusprogramm des National Sports Development in Höhe von 4,8 Mio Baht und einer weiteren des thailändischen Boxverbandes in Höhe von 2,0 Mio. Bath freuen. Mit umgerechnet rund 175.000.- EUR dürfte sie in Thailand nun als wohlhabende Frau gelten und der eine oder andere Sponsor dürfte sich auch finden.




Diese Seite Teilen: