Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
18.09.2020

Erfahrungsbericht Quarantäne in Bangkok

Michael Fried räumt auf mit fehlerhaften Vermutungen zur ASQ

 Thailand Blog - 1
 Thailand Blog - 2
 Thailand Blog - 3
Ich bin nun seit 6 Tagen im Clover Asoke Hotel im ASQ Programm (Alternative State Quarantine) und werde häufig auf die hohen Kosten angesprochen. Deshalb möchte ich hier mal für alle Sparfüchse und den negativen Bericht Erstattungen über das Programm ein paar Fakten mitteilen.

Das Hotel kostet für 15 Tage Vollverpflegung + 3 Covidtests + 24 Std Krankenschwester + Arzt und Krankenhaus auf Abruf insgesamt 47.000 THB. Huiih wie teuer schreien schon die ersten!!! Das Hotel kann man über Agoda normalerweise für 2.700 pro Nacht buchen also ohne und ich betone ohne den ASQ Service würde das Hotel bei 15 Tagen 40.500 THB kosten. Das ASQ Programm kostet also nur 6.500 THB mehr ... Peanuts also.

Jeder der in Thailand mal im Krankenhaus war, weiss wie hoch die Kosten bei einer stationären Krankenhaus Behandlung sind und damit ist das ASQ zu vergleichen... Manche denken immer noch, das sei hier so eine Art Abzocke etc.. Das Hotel kämpft aber ums finanzielle Überleben, wegen ausbleibender Kundschaft. Derzeit sind in dem Hotel nur ca. 10 Gäste. Die Einnahmen decken nicht die Kosten sondern minimieren nur den Verlust.

Viele beklagen sich auch über das Essen in den ASQ Programm. Zu Recht finde ich, denn da könnte das Ministry of Health and Public nachbessern. Das "Essen auf Rädern" ist unterirdisch, ist aber vom Ministerium vorgegeben. Alle Hotels sind verpflichtet diese Vorgaben zu erfüllen und dürfen keinen zusätzlichen Service anbieten. Ich kann deshalb nur jedem zukünftigem ASQ Teilnehmer empfehlen, sich vorab über diese Regeln und Bedingungen auseinanderzusetzen und sie zu akzeptieren. Andernfalls rate ich jedem seine Reise in die Karibik oder sonstwo in den nächsten Wintermonaten zu planen.

In diesem Sinne Carpe Diem und entspannt euch.
Michael Fried

Diese Seite Teilen: