Fah Talai Jone zur Abschwächung von Covid Symptomen - Thailand Blog
aktivJetzt registrieren
19.07.2021

Fah Talai Jone zur Abschwächung von Covid Symptomen

Traditionelles Thai-Naturheilmittel lindert angeblich leichte COVID-19-Erkrankungen

Fah Talai Jone zur Abschwächung von Covid Symptomen - Thailand Blog - Bild 1

Fah Talai Jone ist eine bekannte Heilpflanze in Thailand. Aus den Blättern wird traditionell ein äußerst bitterer Tee hergestellt, mit dem eine Reihe von Krankheiten, darunter Fieber und Infektionen, behandelt werden. Nun wird das beliebte thailändische Kraut auch zur Behandlung von leichten COVID-19-Symptomen bei "Green Level"-Patienten eingesetzt, die nicht schwanger sind oder stillen und keine Grunderkrankungen haben.

Der Patient erhält in verschiedenen Packungen Fah Talai Jone in Kapselform. 3 Kapseln sollen jeweils nach dem Frühstück, Mittagessen und Abendessen eingenommen werden. Jede Dosis enthält 60 Milligramm Andrographolid, um sie bei der Bekämpfung der Krankheit zu unterstützen. Thailändische Experten sagen, dass die Andrographolide in Fah Talai Jone die Ausbreitung von COVID-19 wirksam eindämmen könnten, wenn sie in ausreichender Menge und schnell nach der Ansteckung verabreicht werden, um zu verhindern, dass das Virus in die Lunge eindringt und eine Lungenentzündung verursacht.

In Thailand geht man auch von einer Stärkung des Immunsystems aus, weshalb gerade aktuell viele Thailänder*innen Fah Talai Jone präventiv nehmen, was dazu geführt hat, dass es in vielen Provinzen komplett ausverkauft ist. Auch bei Amazon oder Ebay sind die Fah Talai Jone Kapseln inzwischen ausverkauft.

Wikipedia schreibt dazu:
In mehreren Studien wurden die Effekte auf Husten, Auswurf, Nasale Beschwerden, Kopfschmerzen, Fieber, Halsentzündung, Ohrenschmerzen, Mattigkeit und Schlafstörungen geprüft und es wurden positive Ergebnisse gefunden.

Bitte beachten:
Die Kapseln verhindern weder eine Infektion, noch eine Erkrankung oder die Infektiosität. Sie sollen lediglich einen milden Krankheitsverlauf noch weiter abmildern. Sie ersetzen keine Impfung.
Diese Seite Teilen: