Thailand Transfers, Tickets und Fahrpläne
Anreise/Abreise
Transfers & Tickets
Bus, ReisebusFlugzeug, FliegenZug, EisenbahnMinibusTaxiBoot, Fähre
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf
SSL secured by Thawte
Geprüfte Sicherheit | InsitiativeS
 wird überprüft von der Initiative-S
06.11.2017

Infos zu Kreditkarten in Thailand

Reisekreditkarten im Vergleich

Seite merken
 Thailand Blog - 1
Thailand ist weltweit eines der beliebtesten Reiseziele - die freundliche Kultur, die vielfältige Landschaft und das tropische Klima locken Touristen aus der ganzen Welt in das Land des Lächelns. Doch Orte, die viele Touristen anlocken, locken auch immer Menschen und Unternehmen an, die an genau diesen Touristen Geld verdienen möchten. In Thailand sind es unter anderem auch die Banken, die mit hohen Gebühren für Bargeldabhebungen kräftig am Urlaub der Reisenden verdienen. Und wer sich vor dem Thailandurlaub nicht vorausschauend eine passende Reisekreditkarte besorgt hat, der lässt auch die heimische Bank an seinem Urlaub mitverdienen. Aber das muss nicht sein: Mit der richtigen Reisekreditkarte es ist es auch in Thailand möglich kostenlos Geld abzuheben und gebührenfreie Kartenzahlung durchzuführen.

Die richtige Kreditkarte für Reisen nach Thailand finden

Bei der Auswahl der richtigen Reisekreditkarte für die Verwendung in Thailand sind einige Dinge zu beachten: Geht es nur um kostenloses Geld abheben in Thailand? Wie schaut es mit Kartenzahlungen aus? Was für eine Kreditkarte soll es eigentlich sein? Und fallen jährliche Gebühren an? Um hier nicht den Überblick zu verlieren, helfen spezielle Vergleichsportale für Reisekreditkarten bei der Auswahl.
Grundsätzlich aber schon mal eine gute Nachricht: Die richtige Reisekreditkarte für Thailand muss nicht teuer sein, sondern es gibt eine Reihe äußerst attraktive Angebote, die sogar zu 100% gebührenfrei sind! Viele dieser Angebote beinhalten Kreditkarten, mit denen man weltweit kostenlos Bargeld abheben kann.

Kostenlos Geld abheben in Thailand

Bei Bargeldabhebungen in Thailand können grundsätzlich zwei Arten direkter Gebühren anfallen: Gebühren, die die deutschen Banken ihren Kunden für Auslandsabhebungen berechnen und Gebühren, die die ausländischen Banken und Automatenbetreibern den Abhebenden berechnen. Die Gebühren der deutschen Banken variieren von Bank zu Bank - grundsätzlich entfallen diese aber, wenn man sich eine Reisekreditkarte besorgt, mit der man weltweit kostenlos Geld abheben kann. Anders sieht es bei den Gebühren der ausländischen Banken und Automatenbetreibern aus: Diese werden häufig von den Anbietern deutscher Reisekreditkarten ausgeklammert und nur hin und wieder taucht ein Angebot auf, bei dem auch diese sogenannten "Fremdgebühren" auf Antrag erstattet werden. In Thailand ist eine solche Fremdgebühr-Erstattung richtig lohnenswert, denn mit 180-220 Baht (4,60€-5,60€) Fremdgebühren je Abhebung, ist Thailand weltweit eines der Länder mit den höchsten Fremdgebühren.

Kostenlose Kartenzahlungen in Thailand

Kreditkarten sind zumindest in den großen Städten Bangkok, Phuket, Pattaya und Chiang Mai sehr etabliert. Auch in den bekannten Touristen Hot Spots (Koh Samui, Hua Hin, etc.) sind Kreditkartenzahlungen in der Regel kein Problem. Schwieriger wird es in ländlicheren Regionen und Städten, in denen der Tourismus noch nicht so verbreitet ist. Trotzdem lohnt es sich ein Auge auf die Gebühren für Kartenzahlungen zu haben: Meistens werden diese prozentual zum Kartenumsatz berechnet, doch mit einer guten Reisekreditkarte können Kreditkartenzahlungen auch kostenlos sein. Aber Vorsicht: Viele Kreditkartenzahlungen sind nur dann kostenlos, wenn die Zahlung in Euro erfolgt!

Welcher Kreditkartentyp für Thailand?

VISA? Mastercard? American Express oder Diners Club? Prinzipiell sind alle Kreditkartentypen in Thailand akzeptiert - wenn man einen Blick auf die Akzeptanz der Typen wirft, wird aber schnell klar, dass VISA und Mastercard die meisten Akzeptanzstellen hat.
 Thailand Blog 1
Es macht daher Sinn, eine VISA oder Mastercard für Reisen nach Thailand zu wählen - das fällt aber auch gar nicht schwer, denn die meisten Reisekreditkarten sind so oder so von einem der beiden Anbieter. Noch ein Tipp: Vielreisende schwören darauf, immer zwei Kreditkarten dabei zu haben! Dabei geht es primär darum, immer eine Ersatzkarte dabei zu haben. Wenn die erste Kreditkarte (Hauptkarte) mal verloren gehen sollte oder beschädigt wird, hat man immer ein "Backup", um kostenfrei an sein Geld zu bekommen. Wenn man nun auch noch darauf achtet, dass man eine VISA Kreditkarte sowie eine Kreditkarte von Mastercard dabei hat, dann hat man sich auch ihm Hinblick auf die Akzeptanz der Kreditkarten abgesichert: Sollte man doch mal in einer Region landen, wo es keinen Geldautomaten mit VISA-Unterstützung gibt, dann ist es ziemlich ein Automat, bei dem man mit der Mastercard abheben kann.

Nicht den Überblick verlieren: Kreditkarten für Auslandsreisen im Vergleich!

Es ist schwer, sich einen schnellen Überblick über die verfügbaren deutschen Reisekreditkarten zu schaffen! Die vielen Besonderheiten und der sich ständig verändernden Kreditkartenmarkt lässt ständig Angebote verschwinden und neue Reisekreditkarten auftauchen. Das Vergleichsportal Reisekreditkarten-Vergleich.de hilft bei der Auswahl: Übersichtlich dargestellte Vergleichstabellen ermöglichen einen schnellen Überblick über die verfügbaren Reisekreditkarten in Deutschland und Österreich!

Verlust der Bank- oder Kreditkarte in Thailand

Ganz egal, ob man seine Bank- oder Kreditkarte nur irgendwo verloren hat oder diese gestohlen wurde: Ein Kartenverlust im Ausland ist sehr ärgerlich, denn man kommt nicht nur nicht mehr an sein Bargeld, sondern muss sich auch darum kümmern, dass die Karte schnell gesperrt wird. Um die Bargeldversorgung weiterhin zu gewährleisten ist es das einfachste von vornerein zwei Kreditkarten dabei zu haben und diese auch konsequent getrennt von einander aufzubewahren. Wenn tatsächlich beide Kreditkarte verloren gegangen sind, dann muss man sich über alternative Wege Bargeld besorgen. Zum Beispiel indem man sich von Freunden oder Verwandten Geld über Western Union schicken lässt.
Die Sperrung der Bank- oder Kreditkarte ist auch in Thailand absolut unproblematisch, denn dies kann man rund um die Uhr über den kostenlosen Sperr-Notruf 116 116 unter Nennung der Bankleitzahl und Kontonummer erledigen. Die Hotline ist aus Thailand entweder über die 00149 116 116 oder aber über die Alternativ-Nummer 00149 30 4050 4050 erreichbar.

 Thailand Blog 1
Diese Seite:  
Seite merken