Kaeng Lueang - Yellow Curry - Gelbes Thai Curry - Thailand Blog
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren

Essen  

Kaeng Lueang - Yellow Curry - Gelbes Thai Curry

Kulinarische Reise nach Thailand: Gelbes Curry selbst gemacht

Kaeng Lueang - Yellow Curry - Gelbes Thai Curry - Thailand Blog - Bild 1

Kaeng Lueang, auch bekannt als Gelbes Curry, ist eine der köstlichen und aromatischen Spezialitäten der thailändischen Küche. Dieses Curry zeichnet sich durch seine leuchtend gelbe Farbe und seinen milden, aber würzigen Geschmack aus, der es zu einem beliebten Gericht sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen macht.

Kaeng Lueang hat einen milden bis mittleren Schärfegrad, was es besonders zugänglich für diejenigen macht, die nicht an die intensivere Schärfe anderer thailändischer Currys gewöhnt sind. Die Kombination aus Kokosmilch, Kurkuma und anderen Gewürzen verleiht dem Curry einen komplexen, leicht süßen und dennoch würzigen Geschmack.

Traditionell wird Gelbes Curry mit Jasminreis oder Klebreis serviert, der hilft, die reichhaltige Soße aufzunehmen. Es kann auch zusammen mit einem frischen Salat oder einer Beilage aus gedämpftem Gemüse genossen werden, um eine ausgewogene Mahlzeit zu bieten.

Zutaten und Zubereitung
Die Basis für Kaeng Lueang besteht aus einer speziellen Currypaste, die aus einer Mischung von gelben Chilischoten, Zitronengras, Galgant, Knoblauch, Schalotten und Kurkuma hergestellt wird. Kurkuma ist verantwortlich für die charakteristische gelbe Farbe des Currys. Diese Paste wird in Kokosmilch gekocht, was dem Gericht seine cremige Textur und den reichhaltigen Geschmack verleiht.

Typischerweise wird Gelbes Curry mit Hühnerfleisch, Schweinefleisch oder Meeresfrüchten wie Garnelen oder Fisch zubereitet. Gemüse wie Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und grüne Bohnen sind ebenfalls häufige Zutaten, die dem Curry zusätzliche Geschmacksnuancen und Textur verleihen. Das Gericht wird oft mit Thai-Basilikum und Korianderblättern garniert, die für eine frische Note sorgen.


Gelbes Curry: Rezept für das traditionelle thailändische Gericht

Die Basis dieses Gerichts bildet eine spezielle Curry-Paste, die mit verschiedenen Gewürzen und frischen Zutaten zubereitet wird. Hier erfahren Sie, wie man die gelbe Currypaste selbst herstellt und wie daraus ein köstliches Gelbes Curry mit Hühnchen (Kaeng Kari Gai) zubereitet wird.

Zutaten für die Gelbe Currypaste (Nam Prik Kaeng Karee)

Kaeng Lueang - Yellow Curry - Gelbes Thai Curry - Kulinarische Reise nach Thailand: Gelbes Curry selbst gemacht Bild 1


Zubereitung der Gelben Currypaste

  1. Koriandersamen und Kreuzkümmelsamen in einer schweren Pfanne bei niedriger Hitze trocken rösten, bis sie duften. Vorsicht, dass sie nicht verbrennen. Beiseite stellen.

  2. In einem Mörser und Stößel oder einem kleinen Mixer/Prozessor die getrockneten Chilis und das Meersalz zu einer Paste verarbeiten. Schalotten, Knoblauch, Galgant, Zitronengras und Ingwer nach und nach hinzufügen und weiter zu einer glatten Paste verarbeiten, wobei einige kleine Stückchen bleiben dürfen.

  3. Die gerösteten Gewürze und das Currypulver hinzufügen und weiter verarbeiten, bis die Samen vollständig zu Pulver zerkleinert und die Paste gut vermischt ist.

  4. Zum Schluss die Garnelenpaste hinzufügen und vorsichtig einarbeiten.


Zutaten für das Gelbe Curry mit Hühnchen (Kaeng Kari Gai)

Video Thai Yellow Curry Chicken
Start Video Thai Yellow Curry Chicken


Zubereitung des Gelben Currys mit Hühnchen

  1. Die Currypaste mit 1 EL Wasser in einer kleinen Schüssel verdünnen. Diese Mischung in einem mittelgroßen Topf mit der Kokosmilch vermengen.

  2. Hühnchenstücke, Kartoffeln und Meersalz hinzufügen. Bei mittlerer bis hoher Hitze zum Kochen bringen und garen, bis Fleisch und Kartoffeln durchgekocht sind. Das Curry soll dabei leicht köcheln und nicht nur sanft simmern.

  3. Am Ende der Kochzeit abschmecken und die Salzmenge mit Fischsauce nach Bedarf anpassen. Noch eine Minute weiterkochen lassen, dann vom Herd nehmen.

  4. Nach Belieben mit gebratenen Schalotten garnieren und mit Thai-Jasminreis servieren.

Diese Seite verwendet
Stock images by Depositphotos

Mehr zum Thema Essen


Khao Soi Nudelsuppe - Genuss aus dem Norden Thailands   31.05.2024
    Tradition und Geschmack vereint - Eine vollmundige, würzige und knusprige Suppe

Thailand - Todesfälle durch Verzehr von Pfeilschwanzkrebsen   29.05.2024
    Mangroven-Hufeisenkrebs kann lebensbedrohliche Blutungen verursachen

Die Thai-Suppe, die fast 50 Jahre ununterbrochen kocht   18.05.2024
    Die Geheimnisse hinter dem perfekten Rindereintopf: Eine Geschichte aus Bangkok

Gaeng Dschuut oder Kaeng Jued   09.05.2024
    Leckere Suppe mit Schweinefleisch Chinakohl und Eiertofu

Kaeng Phanaeng - Phanaeng-Curry   26.04.2024
    Laut Taste Atlas auch 2024 der beste Eintopf der Welt - mit Originalrezpt

Thailands Kakao und Schokolade   18.04.2024
    Aufstrebende Sterne in der globalen Schokoladenlandschaft

Essen - TasteAtlas würdigt Thailands kulinarische Gaumenfreuden   01.04.2024
    Phat Kaphrao, Khao Soi und Phanaeng Curry in den Top10 und weitere in den Top100

Pad Krapao - Gebratenes Basilikum-Fleisch   30.03.2024
    Für uns eines der leckersten und schnellsten Gerichte Thailands

Massaman Thai-Curry mit Rind   05.03.2024
    Der Ausreisser in der thailändischen Küche

Mark im deutschen 2-Sterne-Lokal in Bangkok   01.03.2024
    Modern interpretiertes deutsches Essen in Bangkok - Sühring

⇒ Mehr Thailand Blog zum Thema Essen
Diese Seite Teilen: