Kao Neow Mamuang - Mango sticky rice - Thailand Blog
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren

Essen  

Kao Neow Mamuang - Mango sticky rice

Du warst nicht in Thailand, wenn du keinen Mango-Klebreis gegessen hast

Kao Neow Mamuang - Mango sticky rice - Thailand Blog - Bild 1

Mango-Sticky Rice, besser bekannt als Kao Neow Mamuang, ist wohl eines der beliebtesten und bekanntesten Desserts in Thailand. Die Mischung aus frisch aufgeschnittener Mango auf dem dampfenden, klebrigen, süßen Reis, der mit Kokosmilch getränkt und mit knackigen gelben Mungobohnen bestreut ist, hat einfach etwas Perfektes an sich. Es ist in der Tat ein Gericht, dem man sich nur schwer entziehen kann.

Geschichte

Die Geschichte des Mango-Klebreises geht auf die späte Ayutthaya-Periode (1351 - 1767) zurück und setzt sich bis zur Herrschaft von König Rama II. fort, wie viele traditionelle thailändische Kochrezepte belegen. In Rezepten aus der Regierungszeit von Rama V heißt es außerdem, dass Khao Niew Moon (gedämpfter Klebreis mit Kokosmilch) mit Früchten, vermutlich süßen Mangos, verzehrt werden sollte. Es genügt zu sagen, dass Mango-Sticky-Rice die Thailänder schon sehr, sehr lange begleitet.

Mangos werden jedoch schon seit über 5.000 Jahren in Indien angebaut und sind auch in Birma und Ostasien heimisch. Der Klebreis hingegen hat seinen Ursprung im nordöstlichen Teil Thailands, dem Isaan, der an Laos grenzt, einer Region, die ursprünglich ebenfalls zu dem Binnenstaat gehörte. Daher ist Mango-Klebreis auch ein gängiges Dessert für die Laoten in der Greater Mekong Sub-Region, wo Klebreis seit jeher in der Geschichte der Kultur, Ernährung und Tradition angebaut wird. Nach Informationen aus dem 1876 erschienenen Buch The Foreign Missionary, Band 35, wurde Klebreis von den Laoten als Teil ihrer Alltagstraditionen und -kulturen auch religiös mit Früchten verzehrt.




Rezept Kao Neow Mamuang

Für thailändischen Mango-Klebreis wird der Klebreis gedämpft, mit dicker Kokosnusscreme und Zucker vermischt, mit perfekt reifen gelben süßen Mangos gepaart, mit etwas zusätzlicher Kokosnusscreme serviert, um ihn noch besser zu machen, und schließlich werden oft einige knusprige gelbe Mungbohnen ganz oben drauf gestreut.

Zutaten
Kao Neow Mamuang - Mango sticky rice - Du warst nicht in Thailand, wenn du keinen Mango-Klebreis gegessen hast Bild 2


Eine wirklich gute Qualität der Kokosnusscreme (oder Kokosnussmilch aus der Dose) und wirklich saftige, süße Mangos sind der Schlüssel zu diesem thailändischen Mango-Klebreis-Rezept.

Zubereitung

Video Mango with sticky rice
Start Video Mango with sticky rice

Dieses tolle Klebreis-Rezept von Mark Wiens, dem genialsten Foodie Thailands, ergibt insgesamt etwa 10 - 15 Portionen.

Klebreis
Zuerst einmal den Klebreis (gibt’s im Asia-Shop, alternativ geht auch Süssreis) etwa 5-6 Mal waschen und leicht aneinander reiben, um den größten Teil der Stärke abzustreifen. Dann den Reis 5-6 Stunden lang in Wasser einweichen. Das ist der Schritt, an den man am besten denkt, bevor man mit diesem Mango-Klebreis-Rezept beginnt, damit man Zeit hat, den Reis einzuweichen. Wenn Sie der Reis gewaschen ist und man wieder Wasser hinzufügt, sollte das Wasser klar sein und nicht durch die Stärke milchig.

Wenn der Klebreis eingeweicht ist, in einem Sieb abtropfen lassen und anschliessend dämpfen.

Man kann jede beliebige Dämpfmethode verwenden. Wichtig ist dass der Klebreis in einem Sieb komplett über dem Dampf steht und abgedeckt ist. Wir nehmen den traditionellen thailändischen Korbdämpfer verwendet, ein Sieb aus Bambus mit gut passendem Deckel, der für wenig Geld im Asia-Shop erhältlich ist. Nun den Klebreis etwa 15 Minuten lang dämpfen.

Kokoscreme
Kao Neow Mamuang - Mango sticky rice - Du warst nicht in Thailand, wenn du keinen Mango-Klebreis gegessen hast Bild 3

Während der Klebreis gart, kann man mit der Kokosnusscreme-Zucker-Mischung beginnen. Für dieses Rezept sollte nur Kokosnusscreme verwendet werden, die auf Thai hua kati (หัวกะทิ) genannt wird. Es ist die reichhaltigste und butterstärkste Kokosnussmilch, also fettreicher und einfach eine tolle Sache. An Diät und Gesundheit denken wir dann morgen wieder…

In einen mittelgroßen Topf 800 ml Kokosnusscreme geben und in kreisenden Bewegungen nur in eine Richtung rühren (darauf achten, dass nur in eine Richtung gerührt wird, sonst könnte die Kokosnusscreme gerinnen).

Sofort 150 g Zucker und 1 Teelöffel Salz hinzugeben und auf dem Herd weiterrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Sobald die Kokosnusscreme kocht und der Zucker vollständig aufgelöst ist, den Herd ausschalten.




Reis und Creme mischen
Der Klebreis sollte noch dampfend heiß sein. Nun den ganzen Klumpen Klebreis in eine hitzebeständige Rührschüssel und die Kokosnuss-Sahne-Zucker-Mischung langsam unterheben zunächst ein paar Löffel davon in den Klebreis geben und vorsichtig untermischen. Wenn du fertig bist, solltest du fast eine klebrige, puddingähnliche Konsistenz haben, und der Reis sollte durch das gesunde Kokosfett glänzen.

Mungobohnen als Topping
Für die gelben Mungbohnen (Sie kaufen gelbes Mung Daal) stell einen Wok oder eine Pfanne auf den Herd und brate die Mungbohnen einige Minuten lang unter ständigem Rühren trocken an, bis sie leicht golden und knusprig werden.

Mango
Kao Neow Mamuang - Mango sticky rice - Du warst nicht in Thailand, wenn du keinen Mango-Klebreis gegessen hast Bild 1

Mango-Klebereis wäre ohne Mango nicht vollständig, und für dieses Mango-Klebereis-Rezept braucht man perfekt reife Mangos, die eine seidige Textur haben. In Thailand gibt es eine Reihe von Mangosorten, die für khao neow mamuang (ข้าวเหนียวมะม่วง) verwendet werden, aber eine der gängigsten heißt mamuang nam dokmai (มะม่วงนำ้ดอกไม้) - wörtlich übersetzt "Blumenwassermango".

In Thailand wird die Mango meist von der Stielseite her geschält, wobei lange Stränge der Schale zum spitzen Ende hin abgeschnitten werden. Sobald die erste Hälfte geschält ist, wird der Kern abgeschnitten, so dass ein Mango-Steak von einer Seite der Mango übrig bleibt, das dann in mundgerechte Scheiben geschnitten wird (wird vielleicht im Video unten besser erklärt).

Anrichten
Wenn alle Komponenten für dieses thailändische Mango-Klebreis-Rezept bereit sind, ist es an der Zeit, einen Teller anzurichten.

Etwas Kokosnuss-Klebreis auf den Boden eines Tellers oder einer Schüssel, dazu frische Mango in Scheiben, und darüber knusprige Mungobohnen darüber und serviere zum Schluss die extra Kokosnusscreme. Fertig ist die extrem leckere Süssspeise aus Thailand…

Wenn man dieses Rezept für Mango-Klebreis zubereitet und den Klebreis nicht sofort verzehren will, mit Plastikfolie abdecken, damit er nicht austrocknet oder krustig wird. Der Klebreis wird in Thailand nicht im Kühlschrank aufbewahrt, da sonst die Konsistenz und der Geschmack beeinträchtigt werden

Viele weitere Thailand Lieblingsessen und Rezepte
⇒ Mehr Thailand Blog zum Thema Essen
Diese Seite Teilen: