Stickboy verlässt Thailand - Thailand Blog
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren

Leute  

Stickboy verlässt Thailand

Der berühmte Rotlicht- und Bar-Blogger Mike McKay zieht um

Stickboy verlässt Thailand - Thailand Blog - Bild 1

Der beliebte Rotlicht-Blogger und "Sexpat" Stickboy hat Thailand verlassen, offenbar wegen des mangelnden Nachtlebens in den letzten zwei Jahren. Stickboy, dessen richtiger Name Mike McKay ist, lebt seit langem als Expat in Thailand. Er bezeichnet sich selbst als "Partylöwe mit O-Beinen" und ist bekannt für seine Posts von vollbusigen Frauen, gemischt mit allgemeinen Informationen über Thailand... insbesondere über die Barszene. Menschen, die ihm ein grösseres Mass an Sexismus und Frauenfeindlichkeit vorwerfen, liegen nicht ganz falsch.

In Mikes Twitter-Bio heißt es: "Zeit für etwas Neues... Südamerika vielleicht." Er sagt, er habe Thailand verlassen, und "nein", keine Sorge, er habe keinen ernsthaften Nervenzusammenbruch erlitten. Mike sagte gegenüber Coconuts Bangkok, dass es in Wirklichkeit die anhaltende Verzögerung der Wiedereröffnung von Bars und Nachtclubs war, die zu seiner Entscheidung führte, Thailand zu verlassen. Bars und Nachtclubs sind seit April geschlossen, hatten aber auch schon zu Beginn der Pandemie mit Schließungsverfügungen zu kämpfen. In Bangkoks boomenden Ausgehvierteln ist es dunkel und ruhig geworden. Vor neun Monaten postete Mike auf seiner Website Stickboybkk.com ein Foto von Soi Cowboy, einem beliebten Rotlichtviertel. Alle Bars waren geschlossen. Die Lichter aus.

Er schrieb...
Stickboy verlässt Thailand - Der berühmte Rotlicht- und Bar-Blogger Mike McKay zieht um Bild 1
Ja, es lässt sich nicht leugnen, dass es ein trauriger Anblick ist, die Neon-Allee in diesem Zustand zu sehen, aber sie wird sich bald wieder erholen und die guten Zeiten können weitergehen. Mit der Einführung von Impfstoffen auf der ganzen Welt und den Vorbereitungen für Massenimpfungen in Thailand gibt es Licht am Ende des Covid-Tunnels.“

In der Soi Cowboy und anderen Ausgehvierteln ist wieder Leben eingekehrt. Aber es ist nicht dasselbe. Mitarbeiter des Gesundheitswesens in persönlicher Schutzausrüstung stehen mit Antigen-Schnelltestsets am Eingang der Straße, um die Partygänger vor Ort zu testen. Und die Bars in der Hauptstadt müssen um 21 Uhr schließen. Er erzählte Coconuts, dass er angesichts der Beschränkungen und der Verzögerungen bei der Wiedereröffnung der Bars beschloss, "darauf zu verzichten" und zu gehen.
⇒ Mehr Thailand Blog zum Thema Leute
Diese Seite Teilen: