Thailändische traditionelle Musik - Thailand Blog
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren

Musik  

Thailändische traditionelle Musik

Das Angklung (Xangkalung)

Thailändische traditionelle Musik - Thailand Blog - Bild 1

Das Angklung ist ein Musikinstrument aus geschnitztem Bambus die in verschiedenen Längen in einem Bambus-Rahmen hängen. Wenn es geschüttelt wird, gibt es durch das Anschlagen an den Rahmen einen glockenähnlichen Ton von sich, allerdings nur einen.

Um eine Melodie zu spielen, benötigt man, je nach Zahl der Töne des Stücks, eine dementsprechende Anzahl von Angklungs. Ein Musiker allein nur schwerlich eine komplexe Melodie spielen, da er so viele Instrumente kaum halten kann. Ein Angklung-Orchester besteht üblicherweise aus 10 - 40 Spielern. Große Angklung-Orchester können aber auch aus doppelt sovielen Personen bestehen.

Orchester spielt Bohemian Rhapsody



Video Rihanna "Umbrella" - Bamboo Version
Start Video Rihanna
Das Angklung (Sundanese) ist ein ursprünglich Musikinstrument aus Indonesien, das aus einer unterschiedlichen Anzahl von Bambusrohren besteht, die an einem Bambusrahmen befestigt sind. Die Rohre sind so geschliffen, dass sie beim Anschlagen eine resonante Tonhöhe haben und ähnlich wie westliche Handglocken auf Oktaven gestimmt sind. Die Basis des Rahmens wird mit einer Hand gehalten, während die andere Hand das Instrument schüttelt und einen sich wiederholenden Ton erzeugt. Jeder Spieler in einem Angklung-Ensemble ist in der Regel nur für eine Tonhöhe zuständig und lässt sein individuelles Angklung zum richtigen Zeitpunkt erklingen, um vollständige Melodien zu erzeugen.

Am 18. November 2010 erkannte die UNESCO das indonesische Angklung offiziell als ein Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit an und ermutigte das indonesische Volk und die Regierung, die Aufführungen zu sichern, weiterzugeben, zu fördern und die Handwerkskunst des Angklung.

Traditionelles Angklung Ensemble


⇒ Mehr Thailand Blog zum Thema Musik
Diese Seite Teilen: