Thailändische Volksdroge Kratom - Thailand Blog
aktivJetzt registrieren
28.05.2021

Kultur  

Thailändische Volksdroge Kratom

Nach langem hin und her wird Kratom in Thailand legalisiert

Picture by User ThorPorre Wikipedia

Kratom, die mit bis zu 20cm Länge sehr grossen Blätter des Mitragyna speciosa (aus der Familie Rubiaceae), wachsen an einem 4 bis 16 Meter hohen tropischen Baum, der in Südostasien beheimatet ist.

Niedrig dosiert wirkt Kratom anregend. In Thailand werden die Blätter gekaut und zur Bekämpfung der Müdigkeit beispielsweise bei langen Arbeitszeiten eingesetzt. Höheren Dosen wirken hingegen beruhigend bis narkotisierend. Es wird daher auch als Opiumersatz benutzt.Viele thailändsiche LKW- oder Busfahrer kauen die Blätter um fit zu bleiben, was allerdings, wenn man die häufigen Unfälle durch Müdigkeit betrachtet, nicht immer perfekt zu funktionieren scheint.

Nach Einnahme einiger weniger getrockneter Blätter setzt die belebende Wirkung innerhalb von 10 Minuten ein und hält bis etwa eineinhalb Stunden an. Berichtet wird, dass Kratom die Aufmerksamkeit, das Arbeitsvermögen und die Geselligkeit erhöht, manchmal auch die sexuelle Begierde. Große Mengen Kratom, dem entsprechen etwa 10-25 g der getrockneten Blätter, führen zu einem traumähnlichen Zustand, der bis zu sechs Stunden anhält. Die Pflanze wird in Thailand aber auch schon lange als traditionelle Medizin verwendet.

Krantom Picture by User ThorPorre Wikipedia
Um die belebende und euphorische Wirkung zu spüren, kaut man jeweils ein bis drei frische Blätter. Die Blattvenen werden vor dem Verzehr üblicherweise entfernt und geschluckt wird nur das zerkaute Material. Anschließend trinkt man warmes Wasser oder Kaffee, Tee oder Palmzuckersirup. Manche machen aus den getrockneten Kratomblätten aber auch einen Tee oder schneiden sie klein und rauchen sie eingewickelt in Papier. Regelmäßiger Konsum von Kratom kann Abhängigkeit hervorrufen. Die Entzugssymptome beim Menschen sind relativ leicht und klingen in der Regel innerhalb einer Woche wieder ab.

Die getrockneten Blätter werden in Europa in pulverisierter- oder Tablettenform unter anderem in Onlineshops als „Legal High“ vermarktet.


Kratom offiziell von der Betäubungsmittelliste gestrichen

Kratom wurde nach der Veröffentlichung in der Government Gazette von der thailändischen Betäubungsmittelliste gestrichen. Die Aufhebung der Einstufung von Kratom als Betäubungsmittel wird es der Polizei ermöglichen, sich auf schwerwiegendere Verbrechen zu konzentrieren, wurde den Gesetzgebern bei einer Überprüfung des Betäubungsmittelgesetzes Anfang des Jahres gesagt.

Die Legalisierung von Kratom eröffnet auch die Möglichkeit für Bauern, ein Einkommen durch den Anbau zu erzielen, sowie für private Unternehmen, Produkte in Thailand und für den Export zu verkaufen. Die Legalisierung von Kratom wird in 90 Tagen Gesetz werden, berichtete PPTV.
⇒ Mehr Thailand Blog zum Thema Kultur
Diese Seite Teilen: