Tom Yam Gung - Eine der besten Suppen der Welt - Thailand Blog
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren

Essen  

Tom Yam Gung - Eine der besten Suppen der Welt

Das thailändsiche Leibgericht hat es in die Restaurants der Welt geschafft

Tom Yam Gung - Eine der besten Suppen der Welt - Thailand Blog - Bild 1

Eines der beliebtesten Gerichte in Thailand, die Tom Yam zeichnet sich durch ihren ausgeprägten scharf-sauren Geschmack aus, wobei duftende Gewürze und Kräuter großzügig in der Brühe verwendet werden. Die Suppe wird mit frischen Zutaten wie Zitronengras, Kaffernlimettenblättern, Galgant, Limettensaft, Fischsauce und zerstoßenen roten Chilischoten zubereitet. Der ganz besondere Geschmack macht die thailändische Suppe Tom Yam zu einer der beliebtesten der Welt.

Obwohl die Geschichte der Tom Yam Gung nicht vollständig bekannt ist, wird allgemein angenommen, dass es sich um eine thailändische Suppe handelt, auch wenn man Sie in den Nachbarländern ebenso zubereitet. Sie dürfte ihren Ursprung in Zentralthailand haben, wo es im Fluss Chao Phraya reichlich frische Garnelen gibt.

Im Laufe der Jahre wurde die Suppe in Thailand zu einer beliebten Speise und verbreitete sich dank ihrer relativ einfachen Zubereitung und ihres fantastischen Geschmacks schnell in der ganzen Welt. Viele westliche Kulturen sind mit Tom Yam Gung in Berührung gekommen, und sie ist zu einem Grundnahrungsmittel in thailändischen Restaurants geworden, die Kunden aus der ganzen Welt bedienen.

Hier und da wurden neue Zutaten hinzugefügt, vor allem bei der Auswahl des Fleisches/Fisches und der Kräuter, die zur Herstellung der Paste verwendet werden. Während einige moderne Versionen von Tom Yam Gung Stroh- oder Austernpilze verwenden, fügen einige Restaurants Nam Phrik Phao hinzu, eine thailändische Chilipaste, die der Tom Yam-Suppe eine orange Farbe verleiht und den Chiligeschmack in der Suppe verstärkt.

Tom Yam wird üblicherweise heiss serviert
Wie bereits angemerkt, muss die Suppe Tom Yam nicht zwingenderweise mit Garnelen zubereitet werden. So gbt es neben der Tom Yam Gung (Gung=Garnelen) auch Tom Yam Gai (Gai=Huhn), Tom Yam Pla (Pla=Fisch), Tom Yam Seafood (Tom yam po taek) und es gibt auch vegane Varianten, wie z.B. die Tom Yam Durian mit der thailändischen Stinkfrucht Durian. Die ist allerdings wirklich ziemlich „speziell“…

Der Geschmack ist im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig und vor allem sehr scharf, aber spätestens beim zweiten Versuch super lecker. Wird zum Frühstück, Mittag- oder als Zwischendurchessen gegessen. Wer am Tag zuvor etwas zuviel Kontakt mit geisthaltigen Getränken hatte, der sollte Tim Yam mal zum Frühstück probieren - sie wirkt wahre Wunder.

Tom Yam Gung - das Rezept

Tom Yam Gung - Eine der besten Suppen der Welt - Das thailändsiche Leibgericht hat es in die Restaurants der Welt geschafft Bild 2
Man nehme für 3 Personen:


Zuerst einmal das Wasser in einen grossen Topf und die Garnelenschalen kurz auskochen, dann die Brühe durchsieben. (Die Schalen und Köpfe für den Mülleimer oder die hauseigene Katze). Knoblauch, Limettenblätter, Ingwer, Schalotten, Zitronengras und die Fischsauce in die Brühe geben.

Dann die Pilze (Notfalls gehen auch Champignons) und die Chiis hinzugeben. Alles 2-3 Minuten leicht kochen. Dann die ausgelösten Garnelen kurz mitkochen. Wenn sie gar sind die schwarze Chilisauce und die Korianderblätter hinzugeben. Schnell und heiss servieren!
⇒ Mehr Thailand Blog zum Thema Essen
Diese Seite Teilen: