Sehenswertes - Koh Phi Phi Thailand
Unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende
aktivJetzt registrieren

Sehenswertes - Koh Phi Phi

Traumhafte Buchten und Ausblicke rund um Koh PhiPhi

aktivMaya Bay aktivLongtailboat Rundfahrt aktivPhiPhi Viewpoint aktivDie Höhlen von PhiPhi

Zoom Maya Bay - Picture CC by Louish Pixel - https://www.flickr.com/photos/louish/46324901252

Maya Bay (The Beach) Maya Bay auf Koh PhiPhi Lee LandkarteMaya Bay auf Koh PhiPhi Lee Satellitenansicht


Hinweis: Nach einer Schliessung seit 2018, wurde die Maya Bay im Januar 2022 wieder geöffnet. Allerdings völlig anders als zuvor.

Maya Bay auf der Nachbarinsel Phi Phi Lee, die Bucht in der sich schon Leonardo di Caprio in dem Film "The Beach" amüsierte steht unbedingt ganz oben auf der Sehenswürdigkeitsliste. Den im Film zu sehenden Hai hat das Filmteam übrigens wieder mitgenommen und lediglich einige der angepflanzten Palmen stehen noch.
Allerdings hatte die Einsamkeit der Traumbucht unter dem Film etwas gelitten, naja, ich gebe zu, sie hatte erheblich gelitten.

Maya Bay 2017
Wie es vor 2018 war:
Morgens um 10:00 Uhr war die Welt noch in Ordnung und die Bucht lag wunderschön und verträumt da. Das änderte sich aber sehr schnell und nur nach 2 Stunden war der Sand zwischen all den angelegten Speed- und Longtailbooten kaum noch auszumachen. Der Weg ins kühlenden Nass war kaum noch zu finden und der Strand wimmelte von Menschen. Die einzige (gebührenpflichtige) Toilette fasste die Hinterlassenschaften nicht mehr und die Fotos die man gerne gemacht hätte, waren voll von Menschen.

Diese Menschenmassen liessen der Natur keinen Platz mehr. Alle Bemühungen der Verwaltung die Touristenströme zu limitieren, waren kläglich gescheitert. Wegen der sich anbahnenden ökologischen Katastrophe hatte dann die thailändische Regierung reagiert und die Maya Bay komplett geschlossen. Während dann der Reiseverkehr wegen Covid zum Erliegen kam und die Welt stillstand, wurde in den strahlend blauen Gewässern der idyllischen Phi Phi-Inseln eine sanfte Wiedergeburt eingeleitet. Und schon nach einem Jahr, fing die Unterwasserwelt an, sich wieder zu beleben. Korallen konnten wieder wachsen, die Bucht wimmelte von kleinen Haien und auch die natürliche Bewaldung fing an sch zu erholen.

Maya Bay 2016 - Picture CC by Maksym Kozlenko - https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Maxim75




Video Maya Bay 2022
Start Video Maya Bay 2022
Wie es jetzt ist:
Nun ist die Anzahl der Touristen auf einen Bruchteil, der früher täglich anlandenden Zahlen gesunken. Die Boote mit den Touristen dürfen auch nicht mehr in der Bucht selbst ankern, sondern auf der Rückseite der Insel, von wo aus ein Wanderweg und Stege angelegt wurden, um die Traumbucht zu besuchen. Ein wenig anstrengend. Wer jetzt denkt, nach dem anstrengenden Fussweg wäre ein schönes Bad in der Traumbucht sehr erfrischend, der wird enttäuscht, denn das Baden am Strand ist verboten.

Neben dem Baden ist das Mitbringen von Plastikflaschen, Einweggeschirrr- und verpackungen und sogar bestimmte Korallen schädigende Sonnencremes verboten. Alles wird strengstens kontrolliert, denn die Ragner wissen nun, welchen Schatz sie das haben... und den hüten sie jetzt endlich.

MAYA BAY auf Koh Phi Phi ist wieder geöffnet - Wie ist es jetzt?



Lohnt es sich?:
Ja, unbedingt, denn die Bucht ist heute schöner als je zuvor, die Natur atemberaubend, das türkisfarbene Wasser glitzert vor den schneeweissen Sand, während die wilden Felsformationen die Bucht einkreisen. Geniale Fotomotive sind garantiert... ich würde sie heute wieder eine der schönsten Buchten dieses Planeten nennen.

Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow

Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 1 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 2 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 3 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 4 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 5 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 6 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 7 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 8 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 9 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 10 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 11 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow Maya Bay auf Koh Phiphi Lay - Bilder von Richard Barrow - Bild 12 - mit freundlicher Genehmigung von Richard Barrow
Bilder von ⇒ Richard Barrow in Thailand

Da Koh Phi Phi Ley Teil des Nationalparks ist, muss man Eintritt bezahlen. 400 Baht für Ausländer und 40 Baht für Thailänder. Wenn man an der Maya Bay auf der anderen Seite ankommt, gibt es eine Aussichtsplattform, von der aus man auf den Strand hinunterschauen kann, und einen Snack-Shop. Zurzeit kommen etwas 1.000 Besucher über den ganzen Tag verteilt.


Phi Phi and Phuket Drone




Longtailboat Rundfahrt

Einsame Strände per Longtailboot
Ein Bootsausflug, einmal rund um die Insel gibt Überblick über Buchten und erleichtert einem die Auswahl seines Lieblingsstrandes. Mit dem Longtail (TukTuk-Boot) ist man in ca. 1-2 Stunden einmal aussen herum.

Auf der Ostseite der Insel sollte man sich noch die malerisch gelegene und auch saubere Loh Bagao Bay anschauen, denn auch hier ist der Strand wirklich erheblich weniger übervölkert wie die zweit weltberümten Strände Dalam Beach und Tonsai Bay die sich fast berühren. Für´s Taxi- Longtail- oder Speedboot mieten gelten ungefähr die selben Bedingungen wie in Krabi.


PhiPhi Viewpoint

PhiPhi Viewpoint, der Ausblick
Einen wunderschönen Ausblick, wenn auch mit einem etwas beschwerlichen Weg verbunden, über die ganze Insel kann man von dem in ca. 380 Höhe gelegenen View-Point geniessen. Allerdings sollten man eine 45 minütige, steil bergauf führende Kraxeltour einkalkulieren.

Etwas leichter zu erreichen ist der Aussichtspunkt auf der anderen Seite der Insel, er bietet zwar etwas weniger geniale Aussicht, ist aber mit nur 180 Metern Höhe auch wesentlich angenehmer zu erklimmen.


Die Höhlen von PhiPhi

Schwalbennesthöhle Koh PhiPhi
Das von Höhlen durchzogene Gestein bietet sowohl atemberaubende Fotomotive, als auch die Möglichkeit den Sammlern von Schwalbennestern bei Ihrer gefährlichen Arbeit zuzuschauen. Auf filigranen und abenteuerlichen Konstruktionen aus Bambus erklimmen diese schwindelnde Höhen um eines der begehrten Schwalbennester zu erreichen.

Für die Schwalbennester werden in speziellen Restaurants schon mal 3-4 stellige Eurobeträge fällig. Leider können wir nicht sagen wie das schmeckt, aber für eine Suppe aus Vogelspucke war uns das dann doch etwas viel. An der Nordseite der Insel findet sich eine grosse Höhle deren Wandgemälde vielen Wissenschaftlern immer noch ein Rätsel sind.

Phi Phi Islands

Traumhafte Szenarien rund um die Insel
Zoom Phi Phi Islands - Bild 1 Zoom Phi Phi Islands - Bild 2 Zoom Phi Phi Islands - Bild 3
Zoom Phi Phi Islands - Bild 4 Zoom Phi Phi Islands - Bild 5 Zoom Phi Phi Islands - Bild 6 Zoom Phi Phi Islands - Bild 7 Zoom Phi Phi Islands - Bild 8 Zoom Phi Phi Islands - Bild 9 Zoom Phi Phi Islands - Bild 10 Zoom Phi Phi Islands - Bild 11 Zoom Phi Phi Islands - Bild 12 Zoom Phi Phi Islands - Bild 13 Zoom Phi Phi Islands - Bild 14 Zoom Phi Phi Islands - Bild 15 Zoom Phi Phi Islands - Bild 16 Zoom Phi Phi Islands - Bild 17 Zoom Phi Phi Islands - Bild 18 Zoom Phi Phi Islands - Bild 19 Zoom Phi Phi Islands - Bild 20 Zoom Phi Phi Islands - Bild 21 Zoom Phi Phi Islands - Bild 22 Zoom Phi Phi Islands - Bild 23

Diese Seite Teilen: