Thailandsun auf Facebook Thailandsun auf Twitter Thailandsun auf Instagram Thailandsun Kontakt Thailandsun RSS Newsfeed Bahntickets + Fahrpläne Flugtickets + Flugpläne Bustickets + Fahrpläne Fährtickets + Fahrpläne Minibustickets + Fahrpläne Taxi und Van Tickets Charterfahrten
Seite merkenFehler melden
21.06.2019

Weiter verschärfte Rauchergesetze

Neue Gesetze ab 20. August 2019 - Harter Tobak

 Reisenews Thailand - 1
Raucher in Thailand könnten möglicherweise, nach den neuen Gesetzen, die am 20. August 2019 in Kraft treten, strafrechtlich verfolgt werden, weil sie sich zu Hause Zigaretten angezündet haben.

Die neuen Gesetze, zielen darauf ab, die Auswirkungen von Passivrauch auf Familienmitglieder, insbesondere Kinder, zu verringern. Menschen, die zu Hause rauchen, können wegen häuslicher Gewalt angeklagt, wenn ihnen das Rauchen zur Last gelegt wird. Wenn zum Beispiel ein Familienmitglied eine Krankeit wie z.B. Asthma entwickelt, wird ein Raucher, der im Haus lebt, wegen häuslicher Gewalt angeklagt werden. Die neuen Gesetze wurden Thairath von Lertpanya Buranabantit, Generaldirektorin der Abteilung für Frauen und Familienangelegenheiten, bestätigt.

In Kommentaren zu einem von Spring News auf YouTube veröffentlichten Nachrichtenbericht heißt es, es sei besser, das Rauchen in Thailand insgesamt zu verbieten, als zu versuchen, das neue Gesetz durchzusetzen.

Achso, für Denunzianten: Beschwerden über Raucher können bei Familien- und Schutzzentren eingereicht werden, die in allen Provinzen Thailands vertreten sind. Die Fälle werden dann bei Jugend- und Familiengerichten eingereicht.

Erst im Februar wurde bekannt gegeben, dass Raucher nicht länger außerhalb öffentlicher Gebäude wie Eigentumswohnungen, Büros, Hotels, Bars, Restaurants und Einkaufszentren, Flughäfen, Bahnhöfen… rauchen dürfen. Das gilt auch für Zonen von 5 Metern von den Eingängen öffentlicher Gebäude. Wer trotzdem raucht könnte sich eine Geldstrafe von bis zu 5.000 Baht einfangen.
Mehr zum Thema Rauchen und andere Verbote...
Diese Seite Teilen: