Thailand Transfers, Tickets und Fahrpläne
Anreise/Abreise
Transfers & Tickets
Bus, ReisebusFlugzeug, FliegenZug, EisenbahnMinibusTaxiBoot, Fähre
Alle Verkehrsmittel   Fahrpläne   Günstige Tickets   Zeitbedarf
SSL secured by Thawte

Verkehr + Reisen Thailand

Seite merken

Immer mit der Ruhe - Hektik ist in Thailands Verkehr ein Fremdwort

scroll downVerkehrsmittel     scroll downReisetempo     scroll downGeduld  

 Verkehr + Reisen - 1
 Verkehr + Reisen - 2
 Verkehr + Reisen - 3
Herumreisen ist in Thailand sehr angenehm, da wie bei allem im thailändischen Alltagsleben sicherlich keine übertriebene Eile aufkommt. Unsere Schnell-Schnell Mentalität ist für die hiesigen Bewohner fremd, überflüssig und nicht verständlich.
Und das Reisen innerhalb des Landes ist sehr angenehm und vor allem sehr
einfach. Eine gute Möglichkeit Fahrscheine vorab in deutscher Sprache zu buchen bietet 1-2-Go. Hier kann man auch Fahrpläne einsehen und Preise vergleichen. Hier kannst Du Bustickets, Flugtickets, Minibustickets, Zugtickets, oder Deinen privaten Fahrer mit Van einfach und zu günstigen Preisen buchen und alle Fahrpläne, Fahrtzeiten und Kosten einsehen.

Verkehrsmittel in Thailand
Neben Linienbussen, die es in verschiedenen Klassen gibt, von einfacher „Holzklasse“ bis hin zum super komfortablen VIP-Bus, die thailändischen Eisenbahn, die pünktlich und schön langsam, aber auch ein Erlebnis an sich ist, oder das sehr gut ausgebaute Netz an Flughäfen, welches dann auch mal eine schnelle Verbindung von einem Ort zum anderen zulässt, in Thailand kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln fast überall hin, wenn man denn verstanden hat, wie das funktioniert.
Wem das immer noch zu kompliziert ist, der hat in Thailand auch auf der Fernstrecke die Möglichkeit einen Minibus zu chartern oder sich mit mehreren anderen Fahrgästen einen „Joint-Minibus“ für wenig Geld zu teilen, oder aber mit einem Taxi - zu erstaunlich niedrigen Preisen - auch eine lange Strecke zu bewältigen. Wer es sich zutraut, der kann auch selbst fahren, mit einem günstigen Mietwagen und am besten einer guten Navigationssoftware.
Für die kurzen Strecken innerhalb einer Stadt oder auf einer Insel, der kann zum TukTuk greifen, mit einem Songthaew fahren, oder sich einen Roller oder Motorrad mieten. Kurze Stecken gehen auch zu Fuss, das ist aber anstrengender als man denkt und deshalb in Thailand auch sehr unpopulär.

Reisetempo in Thailand
Etwas Ruhe muss sein, und es ist ja auch nicht wichtig ob man 1 Stunde früher oder später ankommt. Mit dem Auto unterwegs kann man auf den Autobahnen ca. 100km/h und auf den grösseren Landstrassen ca. 80km/h als Schnitt rechnen, vorausgesetzt es klappt alles wie geplant. Planung ist aber für den Urlauber nicht so wichtig, und für Thais sowieso nicht. Auf Landstrassen zweiter Ordnung sind Reisetempi von 35km/h eher rechenbar und alle zwei Stunden ein Päuschen, ein bisschen was essen und trinken ohne zeitlichen Druck erhöht den Entspannungsfaktor ungemein und schont den Allerwertesten. Ausser bei der thailändischen Staatsbahn und gelegentlich an den Flughäfen nimmt man es mit der Pünktlichkeit nicht so genau.

Geduld, Geduld
Bei den hohen Temperaturen tut man gut daran sich am Tempo der Einwohner zu orientieren und einfach eimal einen Gang runterzuschalten. Ungeduldige verlieren ihr Gesicht was mit noch längeren Wartezeiten verbunden ist. Hier stellt man sich schön in der Reihe an (Falls man kein Hongkong-Chinese oder Japaner ist) und wartet bis man dran ist.
Zeit ist nicht Geld, sondern ein Lebensabschnitt den man sich so nett wie möglich vertreibt und Spass sucht.
Diese Seite:  
Seite merken